Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Markus Krösche steht dem FC Schalke 04 als Sportvorstand nicht zur Verfügung. Ist damit der Weg für Ralf Rangnick frei?

Der FC Schalke 04 sucht einen neuen starken Mann.

Die Fans träumen von einer Rückkehr von Ralf Rangnick, starten Petitionen und hängen Banner auf. Ein anderer möglicher Kandidat für den Posten als Sportvorstand als Nachfolger von Jochen Schneider hat nun abgesagt: Markus Krösche (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan Bundesliga).

"Ich stehe nicht zur Verfügung", sagte der Sportdirektor von RB Leipzig am Sonntag der Bild.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Krösche besitzt bei den Sachsen noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Rund um Schalke gibt es zumindest Pläne für eine spektakuläre Rückholaktion Rangnicks.

Schalke-Pläne um Rangnick

Es gibt eine Geheimgruppe aus Wirtschaft, Sponsoren und Politik (insgesamt ca. zwei dutzend Personen), die Teilen des Schalker Aufsichtsrates nahesteht und Rangnick als starken Mann installieren will (Schalke fragte bei Funkel an).

Diese Gruppe, die die aktuelle Lage mit Sorge betrachtet und im Sommer Repräsentanten für die Wahl des Aufsichtsrats aufstellen will, hat bereits Gespräche mit der Rangnick-Seite geführt. Ihn reizt die Aufgabe eines kompletten Neuaufbaus, mit Schalke verbinden ihn große Emotionen.

Ein konkretes Angebot gibt es von Vereinsseite allerdings noch nicht. Das bestätigte Rangnicks Berater Marc Kosicke SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image