Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eintracht Frankfurt hat einen Nachfolger für Fredi Bobic gefunden. Leipzig-Sportdirektor Markus Krösche wird neuer Sportvorstand bei den Hessen.

Eintracht Frankfurt hat einen Nachfolger für Fredi Bobic gefunden!

Markus Krösche wird neuer Sportvorstand bei den Hessen. Das gab der Bundesligist am Samstag bekannt. Der 40-Jährige erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2025.

Krösche ist seit 2019 Sportdirektor von RB Leipzig. Erst vor wenigen Tagen hatte der Tabellenzweite bekanntgegeben, dass der Vertrag mit dem 40-Jährigen zum Saisonende in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Frankfurt-Boss: "Absoluter Volltreffer"

"Mit Markus Krösche gewinnen wir einen absoluten Fachmann auf dieser so wichtigen Position. Auf all seinen Stationen hat er erfolgreich gearbeitet und wir sind sicher, dass wir mit ihm die positive Entwicklung von Eintracht Frankfurt weiter vorantreiben können", wurde Philip Holzer, Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG, in einer Pressemitteilung zitiert.

"In den Gesprächen mit ihm haben uns seine Ideen und auch seine Identifikation mit unseren Vorstellungen und unserem Klub imponiert. Wir sehen uns langfristig sehr gut mit ihm aufgestellt. Markus Krösche hat als Profi, Trainer und zuletzt im Management reichlich Erfahrungen gesammelt. Seine Verpflichtung ist ein absoluter Volltreffer für unseren Verein", erklärte Holzer weiter.

Meistgelesene Artikel

Eintracht-Trainer: Wer folgt auf Adi Hütter?

Damit schließt die Eintracht die erste große Baustelle in der sportlichen Führung.

Neben Bobic, der zur kommenden Saison bei Hertha BSC die Nachfolge von Michael Preetz als Geschäftsführer antritt, sucht Frankfurt auch noch nach einem neuen Cheftrainer.

Adi Hütter hatte seine Ausstiegsklausel von 7,5 Millionen Euro gezogen und wechselt zur kommenden Saison zu Borussia Mönchengladbach. Auch Sportdirektor Bruno Hübner verlässt den Bundesligisten zum Saisonende.

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image