Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach Schalkes besiegeltem Abstieg eskaliert die Fan-Wut. Jetzt schildert ein Spieler bei SPORT1 die Nacht der Gewalt.

Nach dem besiegelten Bundesliga-Abstieg von Schalke 04 ist die Fan-Wut eskaliert und in Gewalt gegen die Spieler umgeschlagen! (Tränen-Interview von Asamoah)

Bei der Ankunft der Mannschaft in der Nacht zu Mittwoch kam es zu regelrechten Jagdszenen, Spieler wurden getreten, geschlagen und mit Gegenständen beworfen, ihre Autos demoliert.

Bei den Schalker herrschte die pure Angst.

Anzeige

Jagdszenen auf Arena-Ring

Jetzt schildert ein Spieler, der anonym bleiben möchte, bei SPORT1 die schockierende Nacht der Gewalt.

"Uns wurde laut und deutlich mitgeteilt, dass wir uns schämen sollen und sich alle Spieler ab sofort verpissen sollen, die im nächsten Jahr nicht mehr hier sein werden. Passiert das nicht, würde uns das Leben richtig zur Hölle gemacht", berichtete der Profi: "Anschließend wurden wir mit Eiern beworfen. Danach ist ein Böller hochgegangen und die Situation eskalierte völlig. Die Fans sind auf uns losgegangen. Wir sind ab dann nur noch gerannt. Das war Angst, pure Angst! Ich bin nur noch gerannt. Einige von uns haben Tritte und Schläge abbekommen. Ich bin schockiert und weiß nicht, wie wir die nächsten Spiele noch bestreiten sollen."

Meistgelesene Artikel

Einen Vorwurf richtete der Spieler auch an die Verantwortlichen des Klubs: "Ich verstehe auch nicht, wieso man uns überhaupt den Fans ausgeliefert hat. Es hieß vom Verein, dass es nur einen kurzen Austausch geben wird. Die Polizei hat währenddessen unten gewartet."

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Schalke verurteilt Fan-Attacken "aufs Schärfste"

Der Verein hatte bereits am Morgen auf die Vorkommnisse reagiert.

"Bei allem verständlichen Frust und aller nachvollziehbaren Wut über den Abstieg in die 2. Bundesliga: Der Verein wird es niemals akzeptieren, wenn die körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter gefährdet wird. Genau das ist in der vergangenen Nacht aber durch die Handlungen von Einzelpersonen geschehen. Der Klub verurteilt dieses Verhalten aufs Schärfste und stellt sich selbstverständlich vor seine Mitarbeiter", hieß es in einer Stellungnahme.

Nach der Rückkehr um 1.27 Uhr vom Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld, das Schalke 0:1 verloren hatte, hatten etwa 500 bis 600 Fans den Schalke-Tross am Stadion erwartet.

Aufgeheizte Stimmung schlägt in Gewalt um

Der Verein suchte nach eigenen Angaben die Aussprache mit dem Anhang. Ein paar wenige Spieler sollen aus Angst im Bus auf ihren Sitzen geblieben sein.

Die aufgeladene Stimmung schlug schließlich in Gewalt um. Einige Anhänger verfolgten die Spieler regelrecht über den Arena-Ring. Auf einem Video, das auf Twitter kursiert und einige Sekunden des Vorfalls zeigt, ist zu sehen, wie Pyrotechnik gezündet wird und Menschen, offenbar Schalke-Spieler, vor anderen davonrennen. Schreie sind zu hören.

Die Spieler wurden zudem mit Gegenständen, unter anderem mit Eiern, beworfen. Nach SPORT1-Informationen wurden auch einige Autos der Spieler demoliert und beschädigt.

Auch Fans aus Essen und Dortmund

In der Nacht sollen auch rivalisierende Fangruppierungen von Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund an der Arena gewesen sein und ein Feuerwerk abgebrannt haben.

Verletzte seien nach Angaben der Polizei nicht bekannt, Festnahmen habe es keine gegeben. Es werde aber ermittelt, ob und welche Anzeigen es gegen Beteiligte des Angriffs gibt.

Schalke hat nach eigenen Angaben "mit der Aufarbeitung des Vorfalls bereits begonnen". Bis zur Aufklärung der Vorkommnisse will der Verein keine weiteren Kommentare zu diesem Thema abgeben.

Nach 30 Jahren Erstligazugehörigkeit steht Schalkes Abstieg nach einer katastrophalen Saison seit Dienstagabend fest. (REAKTIONEN: Stimmen zum Schalke-Abstieg)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image