vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen - Training & Press Conference
FC Bayern Muenchen - Training & Press Conference © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vor dem Spiel gegen FC Arsenal ist der Videobeweis ein großes Thema beim FC Bayern - Lahm und Lewandowski zeigen sich skeptisch. Der Liveticker von der PK zum Nachlesen.

Der FC Bayern München sinnt auf Revanche: Nach der 0:2-Niederlage vor rund zwei Wochen beim FC Arsenal will sich der deutsche Rekordmeister rehabilitieren und mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Achtelfinale machen.

Vor dem Wiedersehen am Mittwoch (Mi., ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) haben sich Bayern-Kapitän Philipp Lahm und Torjäger Robert Lewandowski den Fragen der Journalisten gestellt.

Der Liveticker von der Pressekonferenz zum Nachlesen.

Anzeige

(HIER AKTUALISIEREN)

+++ Das war's! +++

Es gibt keine weiteren Fragen mehr, die Pressekonferenz des FC Bayern München ist beendet.

+++ Lob für Özil +++

"Er ist ein super Spieler, sucht immer den freien Raum und beherrscht es, den letzten Pass zu spielen."

+++ Arsenal als zusätzliche Motivation? +++

"Das ist die Champions League, da ist man immer motiviert, denn in diesem Wettbewerb schlägt man keinen Gegner so im Vorbeigehen. Wir müssen konzentriert und fokussiert bleiben, dann haben wir eine sehr gute Chance, Arsenal zu schlagen."

+++ Kontrolle nicht vernachlässigen +++

"Wir dürfen die Kontrolle über unser Spiel nicht verlieren und müssen versuchen, eine gute Mischung zwischen Defensive und Offensive zu finden. Wir dürfen gegen diese Gegner nicht blind anrennen und müssen geduldig sein", so Lewandowski.

+++ Neue Lösungen finden  +++

"Es ist noch so einfach, gegen so defensiv eingestellte Gegner zu spielen. Aber das ist Fußball, wir müssen Gas geben und neue Lösungen finden."

+++ Lewandowski gegen Videobeweis +++

In der Diskussion um die Einführung eine Videobeweises vertritt der Bayern-Stürmer eine klare Meinung. "Die Schiedsrichter können nicht alles sehen, aber zu viele technische Hilfsmittel sind auch nicht hilfreich. Lasst den Fußball so wie er ist", fordert der Pole.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Lewandowski sinnt auf Revanche +++

"Wir brauchen unbedingt Punkte. Wir müssen zeigen, wer die bessere Mannschaft ist."

+++ Er ist da! +++

Damit kann die PK fortgesetzt werden.

+++ Wo bleibt Robert? +++

Ist der Angreifer noch beim Torschusstraining? An der Säbener Straße lässt man sich heute ganz viel Zeit ...

+++ Fliegender Wechsel +++

Lahm verlässt das Podium, Robert Lewandowski wird nun Rede und Antwort stehen. Allerdings lässt auch noch etwas auf sich warten.

+++ Kritik nicht berechtigt +++

Lahm kann nicht nachvollziehen, warum Mesut Özil immer wieder im Mittelpunkt der Kritik steht. "Schon während der WM wurde er oft kritisiert. Ich kann das nicht ganz verstehen, er ist ein toller Spieler."

+++ Lahm lobt Arsenal-Duo +++

"Mesut ist ein exzellenter Vorlagengeber und auch Per hat sich auf der Insel super entwickelt. Der WM-Gewinn wird uns immer verbinden."

+++ Lahm sieht keine Motivationsprobleme +++

"Wir brauchen uns für das Arsenal-Spiel nicht extra anstacheln. Es ist Champions League, wir spielen zuhause - wer da nicht motiviert ist, ist total Fehl am Platz."

+++ Lahm nicht frustriert +++

Dass viele Gegner wie zuletzt Arsenal oder Frankfurt gegen die Bayern sehr defensiv spielen, ist für Lahm "nicht frustrierend. Es ist wichtig, wie wir auftreten. Wenn wir die Energie und Konzentration auf den Platz bringen, werden wir die Spiele gewinnen".

+++ Guardiolas auslaufender Vertrag keine Belastung +++

"Wir müssen hier tagtäglich arbeiten - da kann man sich keine Gedanken darüber machen, was mit dem Trainer am Ende der Saison passiert."

+++ Lahm nimmt Schiedsrichter in Schutz +++

"Klar ist das Spiel schneller geworden, aber wir können nicht das ganze Spiel einen Videobeweis laufen lassen. Das ist ein schwieriges Thema, aber vielleicht müsste man es mal ausprobieren."

+++ Lahm fordert mehr Effektivität +++

Im Hinspiel beim FC Arsenal habe man es über weite Strecken gut gemacht, doch "vielleicht haben wir etwas zu offensiv agiert. Es wäre toll, wenn wir am Mittwoch unsere erste Torchance nutzen würden, um den Gegner gleich unter Druck zu setzen".

+++ Respekt vor den Gunners  +++

Arsenal habe "eine Top-Mannschaft mit Top-Individualisten", betonte Lahm. Deshalb müsse der FC "zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind".

+++ Lahm "nicht wütend"  +++

"Es ist keine komische Konstellation und wir sind nach der Hinspielniederlage auch nicht wütend! Wir spielen zuhause, es ist ein Top-Spiel und mit einem Sieg wollen wir unseren ersten Platz festigen."

+++ Lahm ist da +++

Mit 20-minütiger Verspätung kann es also losgehen!

+++ Podest immer noch leer +++

Wo bleiben Philipp Lahm und Robert Lewandowski nur? Gibt Pep Guardiola etwa noch taktische Anweisungen für die PK?

+++ Training hat länger gedauert +++

Die Pressekonferenz wird sich um ca. 5-10 Minuten verschieben.

+++ Um 13 Uhr soll es losgehen +++

Auf dem Podest werden heute Philipp Lahm und Robert Lewandowski Platz nehmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image