vergrößernverkleinern
Liverpool v A.S. Roma - UEFA Champions League Semi Final Leg One
Mo Salah stellt gegen den AS Rom erneut Rekorde auf © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Stürmer Mohamed Salah vom FC Liverpool stellt im Halbfinal-Hinspiel gegen AS Rom gleich mehrere Meilensteine auf. Sogar der Klub-Rekord wackelt.

Liverpool-Stürmer Mohamed Salah hat beim furiosen 5:2 im Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den AS Rom erneut Meilensteine aufgestellt.

Mit seinem Doppelpack in der ersten Hälfte steht der Ägypter bereits bei 43 Treffern in dieser Saison – so viele Tore gelangen dem Angreifer zuvor in drei Jahren zusammmen.

Mit seinen nun zehn Treffern in der Champions League ist Salah auch der erste Spieler des afrikanischen Kontinents, der neun oder mehr Tore in einer Saison in der Königsklasse erzielt hat. Obendrein ist er der zweitbeste Liverpool-Torschütze in der Geschichte des Klubs, obwohl er erst eine Saison im Dress der Reds spielt.

Auch in Sachen Tor-Klubrekord macht der 25-Jährige weiter Jagd auf Reds-Legende Ian Rush, der in der Saison 1983/1984 47 Treffer für Liverpool erzielte. Mit seinen 43 Treffern fehlen dem Ägypter nur noch vier Tore um Rush einzuholen.

Macht Salah so weiter, sollte diese Marke bei mindestens noch vier Spielen machbar sein.

Mit seinen Teamkollegen Roberto Firmino und Sadio Mane bildet Salah das erste Trio der Champions-League-Historie mit jeweils mindestens acht Toren in einer Saison.

Insgesamt hat Liverpool in der Königsklasse 2017/18 38 Tore erzielt, den Rekord hält der FC Barcelona, der 1999/2000 in 16 Spielen 45 Mal traf. Im aktuellen Format (13 Partien) schaffte Real Madrid 13/14 insgesamt 41 Treffer.

-----

Lesen Sie auch:

Klopp und England bangen um Oxlade-Chamberlain
Stimmen: Klopp hadert mit Schiedsrichter Brych

Nächste Artikel
previous article imagenext article image