vergrößernverkleinern
Toni Kroos traf gegen Galatasaray Istanbul zum Sieg für Real Madrid
Toni Kroos traf gegen Galatasaray Istanbul zum Sieg für Real Madrid © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Toni Kroos schießt Real Madrid gegen Galatasaray zum ersten Sieg in der Champions League. Manchester City, PSG und die Tottenham Hotspur feiern Kantersiege.

Dank Toni Kroos hat Real Madrid im dritten Spiel der Champions-League-Gruppenphase erstmals gewonnen. (Spielplan der Champions League

Der deutsche Nationalspieler traf beim 1:0-Erfolg gegen Galatasaray Istanbul in seinem 100. Spiel in der Königsklasse zum frühen 1:0 (18.) und ebnete damit den Weg zum ersten Sieg der Königlichen nach zuvor einer Niederlage und einem Unentschieden. 

Mit nun vier Punkten rangieren die Madrilenen in der Tabelle der Gruppe A auf dem zweiten Platz hinter Paris Saint-Germain und haben damit weiter alle Möglichkeiten auf den Einzug ins Achtelfinale.

Anzeige

PSG kurz vor Achtelfinal-Einzug

Die Mannschaft von Thomas Tuchel kann hingegen bereits fast sicher für die Runde der letzten 16 planen. (Tabelle der Champions League)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Beim 5:0-Erfolg gegen den FC Brügge feierte PSG, ohne die verletzten Neymar, Julian Draxler und Thilo Kehrer, den dritten Sieg im dritten Spiel und benötigt damit nur noch zwei Punkte aus den abschließenden drei Spielen. Mit einem Sieg im Rückspiel in zwei Wochen können die Franzosen somit den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.

Für die Tore sorgten Mauro Icardi mit einem Doppelpack (7./63.) und Kylian Mbappé (61./79./83.), der gleich drei Mal traf.

Sterling mit Hattrick bei City-Sieg

Ebenfalls den dritten Sieg durfte Ilkay Gündogan mit Manchester City bejubeln.

Meistgelesene Artikel

Die Citizens hatten beim 5:1 gegen Underdog Atalanta Bergamo nur kurzzeitig Probleme. Nachdem Ruslan Malinovsky die Italiener in der 28. Minute per Elfmeter in Führung gebracht hatte, drehte Sergio Agüero das Spiel mit einem Doppelschlag (34./38.) noch vor der Pause.

In der zweiten Hälfte sorgte Raheem Sterling mit einem Hattrick innerhalb von nur elf Minuten (58./64./69.) für klare Verhältnisse und die Maximalausbeute der "Skyblues", die damit in der Tabelle fünft Zähler vor Shakhtar Donezk und Dinamo Zagreb liegen, die sich im direkten Duell mit einem 2:2-Unentschieden begnügen mussten.

Spurs schießen sich Frust von der Seele

Eine weitere Tor-Gala bekamen die Zuschauer in London zu sehen, wo die Tottenham Hotspur erfolgreiche Wiedergutmachung für die peinliche 2:7-Niederlage gegen den FC Bayern betrieben.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Gegen Roter Stern Belgrad spielten sich die Spurs phasenweise wie in einen Rausch und gewannen am Ende ungefährdet und hochverdient mit 5:0.

Harry Kane (9./72.) und Heung-Min Son (16./44.) trafen doppelt, Erik Lamela (57.) traf zum zwischenzeitlichen 4:0. (Die Spiele zum Nachlesen im Liveticker)

Dybala dreht Spiel für Juve spät

Einen späten Sieg konnte Sami Khedira mit Juventus Turin gegen Benedikt Höwedes' Lokomotive Moskau bejubeln.

Nach dem Rückstand durch Aleksey Miranchuk (30.) drehte Paulo Dybala die Partie in den Schlussminuten (77./79.) zu Gunsten der "Alten Damen", die damit in der Gruppe D weiterhin punktgleich mit Atlético Madrid auf dem ersten Platz rangieren.

Gleichzeitig besiegelten die Italiener damit nahezu das Aus von Bayer Leverkusen, die nach der Pleite gegen Atlético nur noch theoretische Chancen auf ein Überwintern in der Königsklasse haben dürften.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image