Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lissabon - Bei der Torgala des FC Bayern gegen Barcelona stechen viele Münchner heraus. Auch Joker Coutinho nutzt seine wenigen Minuten effektiv. Die SPORT1-Einzelkritik.

Mit einer historischen Acht-Tore-Show ist der FC Bayern ins Halbfinale der Champions League gestürmt.

Bei der 8:2 (4:1)-Demütigung für den FC Barcelona glänzt die Mannschaft von Hansi Flick durchweg. Zwei Konkurrenten auf dem Flügel überbieten sich mit Bestnoten. (Der Spielverlauf zum Nachlesen im LIVETICKER)

Auch Rekordmann Thomas Müller trumpft groß auf. Die Bayern-Spieler in der SPORT1-Kritik. (Service: SPIELPLAN der Champions League)

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

MANUEL NEUER: Das Ergebnis war eindeutig, trotzdem hatte Neuer viel zu tun. Machtlos war er bei beiden Gegentoren. Gegen Suarez hielt er in Halbzeit eins mehrmals stark. Glück für Neuer, als Messi mit einem Freistoß nur den Innenpfosten traf. SPORT1-Note: 2

Meistgelesene Artikel

ALPHONSO DAVIES: Davies hatte es wie erwartet oft mit Messi zu tun und vor allem in der Anfangsphase viele Probleme. Bei einem Messi-Solo war er nur Begleitschutz (20.). Wagte sich aber auch mit nach vorne. Von einer anderen Welt war sein Solo, mit welchem er das 5:2 durch Kimmich vorbereite (63.). Überragende Leistung in Hälfte zwei. SPORT1-Note: 2

DAVID ALABA: Startete mit einem Eigentor in die Partie (7.), ließ sich davon aber nicht beirren. Im weiteren Spielverlauf avancierte er zum sicheren Rückhalt in der Innenverteidigung. SPORT1-Note: 2

JÉRÔME BOATENG (bis 75.): Der Ex-Nationalspieler räumte in Hälfte eins viel ab und spielte schnörkellos. Fing sich eine Gelbe Karte, weil er Suarez am Durchmarsch hinderte (43.). Leistete sich eine fehlerhafte Kopfball-Rückgabe auf Neuer (56.) und ließ sich zu einfach beim 4:2-Anschlusstreffer durch Suarez düpieren (57.). Trotzdem mal wieder eine gute Vorstellung von ihm. SPORT1-Note: 2

JOSHUA KIMMICH: Sah als Rechtsverteidiger beim 1:1 nicht gut aus, weil Jordi Alba über seine Seite durchmarschierte. Danach hatte Kimmich aber alles im Griff und bereite das 4:1 mit einer tollen Flanke vor. Das 5:2 erzielte er nach überragender Davies-Vorlage (63.). SPORT1-Note: 1,5

THIAGO: Im defensiven Mittelfeld konnte er in wichtigen Situationen immer wieder den Ball behaupten. War für Messi in ein paar Momenten anfangs nur Begleitschutz, wie bei dessen Solo (20.). Leitete das 3:1 mit einem präzisen Pass ein. SPORT1-Note: 2

LEON GORETZKA: Räumte im Zentrum viel ab und stopfte immer wieder Löcher. Überragend, wie er mit einem Chip-Ball das 3:1 von Gnabry vorbereitete (28.). Ließ auch in Hälfte zwei nicht nach. SPORT1-Note: 1,5

IVAN PERISIC (bis 67.): Flick setzte wieder auf den Kroaten auf der linke Seite und wieder dankte es Perisic mit einer starken Leistung, diesmal sogar mit einer überragenden. Das 1:0 leitete er ein, das 2:1 besorgte er selbst mit einem trockenen Schuss aus spitzem Winkel ins lange Eck (22.). SPORT1-Note: 1

THOMAS MÜLLER: Der Ur-Bayer ist in Topform. Unnachahmlich schürte er gegen Barcelona einen Doppelpack, traf mit links ins untere Toreck zum 1:0 (4.) und 4:1 (31.). Trieb seine Mitspieler immer wieder an und beruhigte das Spiel, wenn es sein musste. Bereitete noch das 7:2 von Coutinho vor. SPORT1-Note: 1

SERGE GNABRY (bis 75.): Die Königsklasse liegt ihm einfach. Das 2:1 durch Perisic bereite er mit perfektem Timing vor. Das 3:1 erzielte er staubtrocken mit rechts nach einem Traumpass von Goretzka (28.). Starke Leistung. SPORT1-Note: 1

ROBERT LEWANDOWSKI: Die große Lewandowski-Show blieb diesmal aus. Das war aber auch nicht nötig. Dafür servierte er mal wieder mustergültig beim 1:0 durch Müller. Eine Großchance vergab er, weil ter Stegen stark hielt (29.). Belohnte sich dann aber noch mit dem 6:2 (82.). SPORT1-Note: 1,5

KINGSLEY COMAN (ab 67.): Der Franzose hätte fast noch das 6:2 erzielt. Muss sich vorerst hinter Perisic einreihen. SPORT1-Note: 2,5

PHILIPPE COUTINHO (ab 75.): Der Brasilianer kam gegen Barcelona, bei denen er noch bis 2023 unter Vertrag steht, erst spät ins Spiel und für eine Benotung zu spät. Flankte beim 6:2 auf den Kopf von Lewandowski (82.) und erzielte sogar noch das 7:2 (85.) und 8:2 (89.). Auf einen Torjubel verzichtete er. SPORT1-Note: 1

NIKLAS SÜLE (ab 76.): Durfte anstelle von Boateng weitere Spielpraxis in der Innenverteidigung sammeln.

CORENTIN TOLISSO (ab 84.): Der Franzose kam für Goretzka, aber für eine Benotung auch zu spät.

LUCAS HERNÁNDEZ (ab 84.): Wurde für Davies eingewechselt und sammelte noch ein paar Minuten als Linksverteidiger. Bereitete das 8:2 von Coutinho vor (88.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image