Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - RB Leipzig und Gladbach erhalten in der Auslosung für das Champions-League-Achtelfinale schwere Gegner. Der FC Bayern und Borussia Dortmund erwischen bessere Lose.

Am Montag findet in Nyon die Auslosung des Champions-League-Achtelfinals statt, zum ersten Mal seit der Saison 2014/15 wieder mit vier deutschen Mannschaften.

Der FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach haben ihre Gegner zugelost bekommen. Die Gruppenzweiten Leipzig und Gladbach bekamen dabei richtig schwere Aufgaben vor die Brust mit Manchester City bzw. FC Liverpool.

Die Gruppensieger Bayern und Dortmund haben es erwartungsgemäß besser erwischt. (Spielplan der Champions League)

Anzeige

Alle weiteren Infos im Liveticker zum Nachlesen.

Auch interessant

+++ Termine stehen fest +++

Hinspiele

Dienstag, 16. Februar 2021:

RB Leipzig - FC Liverpool (21.00 Uhr)

FC Barcelona - Paris St. Germain (21.00 Uhr)

Mittwoch, 17. Februar 2021:

FC Porto - Juventus Turin (21.00 Uhr)

FC Sevilla - Borussia Dortmund (21.00 Uhr)

Dienstag, 23. Februar:

Lazio Rom - Bayern München (21.00 Uhr)

Atletico Madrid - FC Chelsea (21.00 Uhr)

Mittwoch, 24. Februar: 

Borussia Mönchengladbach - Manchester City (21.00 Uhr)

Atalanta Bergamo - Real Madrid (21.00 Uhr)

Rückspiele

Dienstag, 9. März 2021:

Juventus Turin - FC Porto (21.00 Uhr)

Borussia Dortmund - FC Sevilla (21.00 Uhr)

Mittwoch, 10. März 2021:

FC Liverpool - RB Leipzig (21.00 Uhr)

Paris St. Germain - FC Barcelona (21.00 Uhr)

Dienstag, 16. März 2021:

Manchester City - Borussia Mönchengladbach (21.00 Uhr)

Real Madrid - Atalanta Bergamo (21.00 Uhr)

Mittwoch, 17. März 2021:

Bayern München - Lazio Rom (21.00 Uhr)

FC Chelsea - Atletico Madrid (21.00 Uhr)

+++ Eberl über das Achtelfinal-Los +++

"Sportlich war es im Grunde egal, wen von den fünf möglichen Vereinen wir bekommen. Liverpool wäre die größere Tradition gewesen. Jetzt ist es Manchester City und damit die jüngere Tradition", sagte Gladbachs Sportdirektor bei Sky: "Es ist ein super spannendes Los. Wir sind verdient weitergekommen in einer komplizierten Gruppe, deshalb wird City nicht hurra schreien. Wir sind jetzt auch ein paar Jahre weiter als Verein als bei den letzten Duellen. Wir werden versuchen, sie zu schlagen."

+++ Übersicht: Alle Achtelfinale-Duelle

© SPORT1

+++ Dortmund muss nach Spanien +++

FC Sevilla - Borussia Dortmund

+++ Gutes Los für die Königlichen +++

Atalanta Bergamo - Real Madrid

+++ PSG bietet sich Chance zur Revanche +++

FC Barcelona - Paris Saint-Germain

+++ Ronaldo gegen seine Landsleute +++

FC Porto - Juventus Turin

+++ Klopp versus Nagelsmann +++

RB Leipzig - FC Liverpool

+++ Schweres Los für Werner und Havertz +++

Atlético Madrid - FC Chelsea

+++ BVB-Gruppengegner gegen Bayern +++

Lazio Rom - FC Bayern München

+++ Gladbach trifft auf Guardiola +++

Borussia Mönchengladbach - Manchester City

+++ Chapuisat zieht die Kugeln +++

Nun ist Giorgio Marchetti, der Stellvertretenden Generalsekretär der UEFA, mit seiner Erläuterung der Regularien an der Reihe. Als Gast ist zudem Stéphane Chapuisat anwesend. Der ehemalige BVB-Stürmer, der mit Dortmund 1997 die Champions League gewann, wird die Kugeln ziehen

+++ Los geht's! +++

Natürlich folgt erst einmal eine Rede von Moderator Pedro Pinto zum Prozedere der Auslosung sowie ein Kurzfilm über die 16 verbliebenen Teams. Es gibt aber Anlass zur Hoffnung, dass die UEFA danach schneller zur Sache kommt als üblich und die Ziehung in Kürze beginnen wird.

+++ FC Bayern wieder gegen FC Barcelona? +++

Für den Titelverteidiger aus München kommt laut Statistik als wahrscheinlichster Achtelfinal-Gegner der FC Barcelona heraus. Die krisengeschüttelten Katalanen wecken bei den Bayern gute Erinnerungen. Denn die denkwürdige 8:2-Gala im Viertelfinale der vergangenen Saison ist gerade einmal vier Monate her. (Spielplan der Champions League)

+++ BVB mit Edin Terzic zu Atlético Madrid? +++

Auch dieses Mal lassen sich wieder Wahrscheinlichkeiten für mögliche Paarungen errechnen Für den BVB wurde vom spanischen Statistikexperten MisterChip Atlético Madrid als wahrscheinlichster Gegner errechnet. Die Dortmunder sind aktuell komplett von der Rolle und trennten sich erst am Sonntag von Trainer Lucien Favre. Ein Achtelfinale gegen die Mannschaft von Diego Simeone erscheint unter diesen Umständen als Mammutaufgabe.

+++ Dann finden die Achtelfinal-Partien statt +++

Die Achtelfinal-Hinspiele der Champions League 2020/21 steigen am 16./17. und 23./24. Februar. Die Rückspiele finden am 9./10. und 16./17. März statt.

+++ Diese Mannschaften sind noch dabei +++

Gruppensieger: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Juventus, FC Chelsea, Manchester City, FC Liverpool, Real Madrid, Paris Saint-Germain
Gruppenzweite: Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig, Atlético Madrid, FC Barcelona, Lazio Rom, FC Sevilla, FC Porto, Atalanta Bergamo

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

So können Sie die Champions-League-Auslosung LIVE verfolgen: 

Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App
TV: Sky Sport News, Eurosport
Stream: Sky Sport News, DAZN, UEFA.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image