Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dortmund - Borussia Dortmund zittert sich gegen Lazio Rom ins Achtelfinale der Champions League. Roman Bürki überragt, Marco Reus geht als Spitze unter. Einzelkritik.

Borussia Dortmund rettete sich auf der letzten Rille durch das 1:1 gegen Lazio Rom in das Achtelfinale der Champions League (LIVETICKER zum Nachlesen). 

Ohne den verletzten Torjäger Erling Haaland fehlte dem BVB aber in der Offensive die Durchschlagskraft. Kapitän Marco Reus tat sich als Sturmspitze schwer (Service: TABELLEN der Champions League). 

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Dafür parierte Keeper Roman Bürki mehrfach überragend, Mats Hummels ging in der Abwehr wie gewohnt mit starker Leistung voran - bis zu seiner Verletzung. Und Youngster Mateu Morey empfahl sich für mehr Spielzeit (Service: SPIELPLAN der Champions League). 

Die SPORT1-Einzelkritik:

Auch interessant

ROMAN BÜRKI: Am Ende hielt er den Punkt für den BVB fest. In der ersten Halbzeit stark gegen Correa, als er lange stehen blieb und so den Rückstand verhinderte. In der zweiten Hälfte parierte er zwei Schüsse des Ex-Dortmunders Immobile und in der Nachspielzeit den Freistoß von Pereira. Beim Elfmeter war er chancenlos. SPORT1-Note: 1,5

LUKASZ PISZCZEK: Dem Polen merkte man die mangelnde Spielpraxis an. Er wirkte das eine oder andere Mal etwas hüftsteif und war ein Unsicherheitsfaktor beim BVB. SPORT1-Note: 5

BVB-Abwehrchef Hummels mit starker Vorstellung

MATS HUMMELS: Wieder eine starke Leistung von Hummels. Defensiv kompromisslos gegen Immobile und Correa, bei den Standards im Kopfballspiel stark und offensiv mit gewohnt gutem Aufbauspiel. Verletzte sich in der 90. Minute, konnte nicht mehr auftreten und musste vorzeitig raus. SPORT1-Note: 2

MANUEL AKANJI: Defensiv gut in den Zweikämpfen, allerdings im Aufbauspiel wieder mit einigen Fehlern, die glücklicherweise von Lazio nicht bestraft wurden. SPORT1-Note: 4

MATEU MOREY: Feierte sein Startelf-Debüt in dieser Saison. Sehr agil und offensiv mit vielen guten Ansätzen vor allem in der ersten Hälfte. Defensiv rettete er in der 39. Minute gegen Correa. Tauchte in der zweiten Halbzeit etwas ab, aber konnte seine Chance, sich für mehr Einsatzzeiten zu empfehlen, insgesamt dennoch nutzen. SPORT1-Note: 3

Mateu Morey (l.) vertrat Thomas Meunier als Rechtsverteidiger sehr solide
Mateu Morey (l.) vertrat Thomas Meunier als Rechtsverteidiger sehr solide © Getty Images

JUDE BELLINGHAM (bis 88. Minute): Viel unterwegs im Mittelfeld. Trennte sich im Passspiel schnell vom Ball, wurde aber nicht torgefährlich. Manchmal fehlte ihm defensiv noch etwas die Orientierung und er ließ Delaney alleine in der Mittelfeldzentrale. Am Ende kraftlos. SPORT1-Note: 3,5

Guerreiro fleißig - Reina zu kompliziert

THOMAS DELANEY: Gewohnt zweikampfstark im Mittelfeld, musste er das eine oder andere Mal die Fehler seiner Mitspieler ausbügeln. Im Aufbauspiel manchmal nicht klar genug. Beim Tor gewann er den Ball im Mittelfeld. SPORT1-Note: 3

RAPHAEL GUERREIRO (bis 62. Minute): Offensiv fleißig wie immer. Er initiierte und schloss einen sehenswerten Angriff zum 1:0 kurz vor der Pause ab. Wurde in der 62. Minute von Lucien Favre als Vorsichtsmaßnahme vom Platz genommen und fehlte sofort an allen Ecken und Enden. SPORT1-Note: 2

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

GIOVANNI REYNA: Zeigte gute Ansätze, aber ihm fehlte Erling Haaland vielleicht am meisten. Vor dem Tor konnte er sich nicht durchsetzen oder agierte manchmal etwas zu kompliziert. Spielte in der 68. Minute Schulz gut frei, der aber vergab. SPORT1-Note: 3,5

MARCO REUS (bis 76. Minute): Tat sich in der Rolle als Spitze vor allem in der ersten Halbzeit schwer, steigerte sich aber im Laufe des Spiels. Seine beste Aktion war, als er beim Tor in der 45. Minute im Abseits stehend nicht an den Ball ging und diesen dem Torschützen Guerreiro überließ. SPORT1-Tote: 4

THORGAN HAZARD (bis 76. Minute): Mit einem tollen Assist zum Tor von Guerreiro, offensiv gefährlicher als sein Sturmpartner Reus. Konnte aber selbst kaum Torgefahr ausstrahlen. SPORT1-Note: 3

Schulz erlebt unglücklichen Abend

NICO SCHULZ (ab 62. Minute): Kaum auf dem Platz, verschuldete er mit seinem zu ungeschickten Einsteigen gegen Milinkovic-Savic den - wenn am Ende auch unberechtigten - Elfmeter, der zum Gegentreffer führte. Hatte dann in der 68. Minute die Chance zur erneuten Führung und vergab. SPORT1-Note: 4,5

JADON SANCHO (ab 76. Minute)Arbeitete defensiv viel mit, konnte offensiv aber keine Akzente mehr setzen. SPORT1-Note: 4

JULIAN BRANDT (ab 76. Minute): Er ackerte defensiv in der Schlussphase mit, konnte aber wie Sancho keine offensiven Akzente mehr setzen. SPORT1-Note: 4

AXEL WITSEL (ab 88. Minute): Ohne Bewertung

Nächste Artikel
previous article imagenext article image