Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern gewinnt bei PSG, scheitert trotzdem in der Champions League. Manuel Neuer hält sein Team im Spiel, ein Shootingstar bekommt Grenzen aufgezeigt.

Der Traum von der Titelverteidigung ist geplatzt!

Trotz großen Kampfes und eines 1:0-Sieges im Rückspiel in Frankreich scheiterte der FC Bayern im Viertelfinale der Champions League nach der 2:3-Hinspielpleite in München an Paris Saint-Germain. (Spielplan und Ergebnisse der Champions League)

Eric Maxim Choupo-Moting ließ die Münchner mit seinem Treffer kurz vor der Pause auf die Aufholjagd hoffen, die in dieser Saison oft so wacklige Abwehr hielt auch dank einem überragenden Manuel Neuer und reichlich Alu-Dusel dicht. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Anzeige

Am Ende erwischten aber gerade in der Offensive zu viele Leistungsträger nicht ihren allerbesten Tag.

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Meistgelesene Artikel

Die SPORT1-Einzelkritik:

MANUEL NEUER: Der Welttorwart rettete mehrfach stark aus naher Distanz. Neymar verzweifelte an ihm und dem Aluminium. Der Brasilianer traf den Pfosten (34.), die Latte (37.) und wieder den Pfosten (39.). Neuer war immer hellwach, verließ sein Tor immer im richtigen Moment. SPORT1-Note: 2

ALPHONSO DAVIES (bis 71. Minute): Der Kanadier ließ sich mehrfach von Di María düpieren. Ein verlorener Zweikampf gegen den Argentinier führte fast zum 1:1 (53.). Insgesamt kein gutes Spiel des Shootingstars. SPORT1-Note: 4,5

LUCAS HERNÁNDEZ: In der Innenverteidigung hatte der Franzose anfangs Probleme mit Neymar, stabilisierte sich aber im Spielverlauf. Stark, wie er Neymar ablief (79.) und ihm den Ball wegspitzelte (90.+2). Am Ende immer besser. SPORT1-Note: 2,5

Lucas Hernández hatte mit Neymar und Co. alle Hände voll zu tun
Lucas Hernández hatte mit Neymar und Co. alle Hände voll zu tun © Imago

JÉRÔME BOATENG: Von Salihamidzic ausgemustert, bei Flick gesetzt. Gegen die schnelle PSG-Offensive sah der Routinier nicht immer gut aus, gewann mit starkem Stellungsspiel aber wichtige Zweikämpfe. Einmal rückte er falsch raus, Paris konterte (79.). SPORT1-Note: 3

BENJAMIN PAVARD: Auf der rechten Seite war der Weltmeister von 2018 diesmal passiver als im Hinspiel. Insgesamt kam zu wenig von ihm. SPORT1-Note: 4

DAVID ALABA: Für Goretzka machte er im defensiven Mittelfeld einen ordentlichen Job. Alaba spielte stark, prüfte Navas mehrfach aus der Distanz. Einen Torschuss des Österreichers konnte der PSG-Keeper nur abprallen lassen (40.), woraus die Bayern-Führung resultierte. SPORT1-Note: 3

Der Fantalk begleitet den Viertelfinal-Kracher in der Königsklasse BVB gegen ManCity am Mittwoch live im TV und Stream ab 20.15 Uhr

JOSHUA KIMMICH: Am Ball mehrfach und ungewohnt unsicher. Ein Verstolperer führte zu einer Neymar-Chance (9.), ein Ballverlust zu einem Mbappé-Torschuss (42.). Pech hatte er mit einem guten Torschuss (27.). SPORT1-Note: 4

KINGSLEY COMAN: Gegen seine Landsmänner wurde Coman von seinen Mitspielern öfter mit einbezogen als Sané. Das 1:0 durch Choupo-Moting leitete der Finalheld der Vorsaison mit einer Flanke ein. Viele Hereingaben waren aber zu ungenau, konnte nicht die entscheidende Aktion setzen - auch nicht bei einem verunglückten Kopfball kurz vor Schluss. SPORT1-Note: 4,5

THOMAS MÜLLER: Gegen die robuste PSG-Defensive tat sich Müller im offensiven Mittelfeld schwer. In den Abschlüssen fehlte ihm diesmal das notwendige Glück. Beim 1:0 war er mit einem Direktpass auf Alaba involviert. SPORT1-Note: 4

LEROY SANÉ: Auf der rechten Außenbahn war von Sané zu Beginn nur wenig zu sehen, seine Abschlussaktionen waren wenig erfolgreich. Mit einem Schüsschen konnte er Navas aus kurzer Distanz nicht entscheidend prüfen (45.+2). Seine beste Aktion war ein Torschuss nach feinem Dribbling - knapp vorbei (83.). Bei seiner letzten gefährlichen Aktion ließ er Bakker aussteigen, sein Pass danach war aber zu harmlos (90.+4). SPORT1-Note: 4

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING (bis 85.): Gegen seinen Ex-Verein tat er sich lange schwer, dann schlug er eiskalt mit dem Kopf zu - wie im Hinspiel. Der Lewandowski-Ersatz nutzte einen Navas-Abpraller zum 1:0 (40.). Sonst nicht allzu auffällig. SPORT1-Note: 3

JAMAL MUSIALA (ab 71.): Bayerns Supertalent wurde für Davies eingewechselt und hatte direkt viele Ballkontakte. Erledigte seine Aufgabe gut. Mit einem Fehlpass in einen PSG-Fuß leitete er aber fast das 1:1 ein (90.). SPORT1-Note: 3,5

JAVI MARTÍNEZ (ab 85.): Der Baske kam in der Schlussphase für Choupo-Moting und ging in den Sturm. Für eine Benotung aber zu spät.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image