Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern ist in der zweiten DFB-Pokal-Runde beim VfL Bochum zu Gast. Ein Sieg ist Pflicht. Trainer Niko Kovac spricht über die heikle Situation.

Zwei Spiele, zwei Siege - so lautet die Bilanz des FC Bayern aus der vergangenen Woche. Bei Olympiakos Piräus in der Champions League feierte der Rekordmeister einen 3:2-Erfolg, gegen Union Berlin gewann er mit 2:1.

Trotzdem herrscht weiter Unruhe. In beiden Fällen trat das Team von Trainer Niko Kovac nicht souverän auf und zitterte sich mehr zu den Erfolgen, als dass es überlegen siegte. Seit sechs Spielen ist Bayern nicht ohne Gegentor geblieben, Kapitän Manuel Neuer moniert seit Wochen, dass man sich nicht "Bayern-like" präsentiere.

Im Zentrum der Kritik steht einmal mehr Kovac selbst. Schafft es der 48-Jährige, die Bayern zu stabilisieren und eine konstante Spielidee zu entwickeln?

Anzeige

Ein erster Schritt könnte in der zweiten Runde des DFB-Pokals erfolgen. Dort ist der FC Bayern beim VfL Bochum zu Gast. Ein Sieg ist Pflicht. Schießt sich der 19-malige Pokal-Sieger den Frust von der Seele oder geht es weiter bergab?

DFB-Pokal LIVE im Free-TV: VfL Bochum - FC Bayern München am Dienstag ab 18.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM

Die Pressekonferenz zum Nachlesen im SPORT1-Ticker.

+++ Kovac über Jürgen Klopp und den Trainerjob +++

"Der Kollege Klopp ist jetzt das vierte Jahr in Liverpool. Wir reden über Kontinuität, über Zeit, die es im Fußball anscheinend nicht mehr gibt. Jeder Trainer sollte die Möglichkeit haben, sich zu zeigen. Man muss den Menschen Zeit geben. Man muss die Kollegen kennenlernen. Man muss sein Netzwerk aufbauen, das geht nicht so einfach. Ich habe aber das Gefühl, dass das bei den Spielern und Trainer nicht zählt."

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Martínez ist noch nicht so weit +++

"Javi ist noch nicht so weit, dass wir auf ihn zählen können. Das geht eher in Richtung Wochenende. Alle anderen sind dabei und wir werden vielleicht noch einen Amateurspieler mitnehmen, um auf Nummer sicher zu gehen." 

+++ Kovac spricht über Niklas Süle +++

"Niki war da und lässt sich pflegen. Er ist motiviert und am überlegen, wie schnell das alles gehen kann. So eine Verletzung ist aber nicht ohne."

+++  Kovac vergleicht sein Team mit dem FC Liverpool +++

"Was Liverpool gestern gemacht hat, hat gezeigt, dass sie verdient Champions-League-Sieger geworden sind. Man muss aber auch die Spielertypen haben. Man kann nicht versuchen, 200 km/h auf der Autobahn zu fahren, wenn man nur 100 schafft. Man muss das anpassen, was man hat. Wir haben andere Spielertypen. Wir müssen einen guten Mix finden." 

+++ Goretzka wird wohl spielen +++

"Leon war sieben Wochen raus. Wir müssen ihn versuchen nach vorne zu bringen. Er war gegen Augsburg und auch jetzt kurz drin. Morgen sieht es gut aus, dass er gegen seinen Heimatklub auflaufen darf." 

Alle Video-Highlights der 2. Runde im DFB-Pokal ab Dienstag in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

+++ Die Rolle von Manuel Neuer +++

"Als Trainer kann man während dem Spiel nicht so gut Einfluss nehmen. Wenn das der Kapitän übernimmt, ist das etwas, was ein Trainer möchte. Das ist auch seine Aufgabe. Wir müssen den Gegner unter Druck setzen, da darf er das auch so kommunizieren. Manuel ist eine starke Persönlichkeit und ein toller Mensch." 

+++ Kovac zum Personal gegen Bochum +++

"Jeder weiß, dass es ein Pokalspiel ist. Wenn das Flutlicht angeht, ist das ein ganz besonderes Ereignis. Wir müssen da sein und wir werden sicherlich morgen den ein oder anderen draußenlassen und reinbringen."

+++ Der Bayern-Coach will mit Nationaltrainer von Brasilien reden +++

"Wir schauen, dass wir Coutinho frisch bekommen und gucken, dass er die nächste Länderspielreise nicht so mitmacht, wie er eigentlich mitmachen muss. Er kann ja fliegen, aber er muss ja nicht zweimal 90 Minuten spielen. Da müssen wir mal mit dem Nationaltrainer reden."

+++ Kovac lobt Philippe Coutinho und Thomas Müller +++

"Die beiden (Coutinho und Müller) haben das gut gemacht. Beide haben ihre Qualitäten nach vorne. Auf der 8er Position muss man vorne und hinten sein, das war der Fall. Das kann immer wieder eine Alternative sein. Philippe ist ein Spieler und ein Mensch, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt. Viele erwarten von ihm Zauberdinge, die er im Training auch zeigt. Da stockt uns manchmal der Atem, was er alles mit dem Ball kann. Er arbeitet aber momentan sehr viel, das sehen viele gar nicht. Nach vorne fehlt manchmal das Glück, aber ich bin mit ihm sehr zufrieden."

+++ Es geht los +++

Kovac betritt gut gelaunt den Presseraum. 

+++ Kovac spricht vor Bochum +++

Trainer Niko Kovac äußert sich vor der Pokal-Partie beim VfL Bochum zur heiklen Situation beim FC Bayern, wie er gegen die Blau-Weißen agieren will und wer in der Innenverteidigung spielen könnte.

Los geht es um 12 Uhr. SPORT1 ist LIVE dabei.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image