Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leverkusen - Bayer Leverkusen darf im DFB-Pokal erstmals seit März wieder vor Fans im heimischen Stadion spielen. Nur 170 Tickets gehen aber an Mitgliedern der Fanszene.

Bayer Leverkusen wird in der ersten Runde des DFB-Pokals erstmals seit März wieder vor Zuschauern in der heimischen Arena spielen.

Wie die Werkself am Montag bekannt gab, werden für die Partie gegen Eintracht Norderstedt am kommenden Sonntag 300 Zuschauer zugelassen (DFB-Pokal: Eintracht Norderstedt - Bayer Leverkusen, So. 15.30 Uhr im LIVETICKER).

170 Tickets sollen demnach unter den "Mitgliedern der Fanszene verteilt werden", die restlichen Karten gehen an Freunde und Familie der Spieler, Mitarbeiter und Partner des Vereins.

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Leverkusen hofft auf 10.000 Zuschauer

Den lokalen Gesundheitsbehörden habe man bereits ein Hygienekonzept vorgelegt, das es ermöglichen soll, "im Idealfall knapp 10.000 Zuschauer für Spiele der Werkself in der BayArena zuzulassen", hieß es in einer Mitteilung.

Meistgelesene Artikel

Der Klub gehe allerdings davon aus, dass das erste Heimspiel der Bundesliga-Saison gegen RB Leipzig (26. September) ebenfalls vor nur 300 Zuschauern ausgetragen werden könne.

DFB-Pokal, 1. Runde: 1. FC Düren - FC Bayern am 15. Oktober 20.45 Uhr live im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image