Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leroy Sané erzielt für die deutsche Nationalmannschaft gegen die Ukraine den wichtigen Ausgleich. Der Flügelflitzer hat derzeit einen starken Torriecher.

Bei Leroy Sané läuft es seit seiner Rückkehr nach der Kapselverletzung im Knie richtig gut.

Zwischen dem 29.09. und 23.10. fiel der Neuzugang des FC Bayern aus, doch seit Ende Oktober trifft Sané fast nach Belieben.

Der CHECK24 Doppelpass mit Ralf Rangnick und Bibiana Steinhaus am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Anzeige

Beim 3:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ukraine in der Nations League am Samstagabend erzielte der Flügelflitzer das zwischenzeitliche 1:1 (Die Einzelkritik).

Es war Sanés vierter Treffer in Verein und DFB-Team in den fünf Partien der vergangenen drei Wochen. Drei Mal netzte er für den FC Bayern, nun folgte das Tor für Deutschland (Service: Spielplan und Ergebnisse der Nations League).

Und der 24-Jährige stand nur in zwei dieser Spiele in der Startelf, absolvierte sonst eher Kurzeinsätze.

Sané benötigte gerade einmal 207 Spielminuten für seine vier Treffer – macht einen bemerkenswerten Schnitt von 51,75 Minuten pro Tor. Zum Zeitpunkt seines Ausgleichs (23.) betrug die Quote sogar 36!

Der Bayern-Star spielte aber noch bis zur 86. Minute weiter, ehe ihn Joachim Löw vom Feld nahm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image