Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Joachim Löw hört im Sommer als Bundestrainer auf, der DFB sucht einen Nachfolger für den Weltmeister-Trainer. Die SPORT1-User haben einen klaren Favoriten.

Mit seiner Ankündigung, nach der EM 2021 zurückzutreten, hat Bundestrainer Joachim Löw für einen echten Paukenschlag gesorgt. (Die Reaktionen zum Löw-Rücktritt)

Nach 15 Jahren als Hauptverantwortlicher Bundestrainer macht der 61-Jährige im Sommer Schluss. Mit einem EM-Titel will sich Löw optimal verabschieden. Danach steht beim DFB eine neue Zeitrechnung an. Ganz Fußball-Deutschland fragt sich: Wer soll Löws Nachfolger als Bundestrainer werden?

SPORT1-User wollen Klopp als Bundestrainer

Auch SPORT1 hat zu diesem Thema eine Umfrage gemacht: Das Ergebnis ist eindeutig. Jürgen Klopp ist für die SPORT1-User Favorit auf die Nachfolge Löws. 46 Prozent der User wählten den Trainer des FC Liverpool zum Wunschkandidaten. (Stand: 09.03. 18.14 Uhr)

Anzeige

Alles zum Löw-Beben ab 19.30 Uhr in den SPORT1 News im TV und im Stream

Das Problem dabei: Klopp selbst hat andere Pläne. Im Vorfeld des Achtelfinal-Rückspiels in der Champions-League gegen RB Leipzig (Mi., ab 21 Uhr im LIVETICKER) nahm der 53-Jährige zu den Spekulationen Stellung - und wurde deutlich.

Meistgelesene Artikel

"Ich werde als Trainer der deutschen Nationalmannschaft im Sommer nicht zur Verfügung stehen", sagte Klopp. "Ich habe noch drei Jahre Vertrag in Liverpool. Das ist ganz einfach. Man unterschreibt Verträge und versucht, sich daran zu halten. Ich habe auch in Mainz meine Verträge eingehalten, obwohl auch andere Bundesligisten mit mehr Geld Interesse an mir hatten."

Im Leben sei alles eine Frage des Timings. "Und wenn es nicht passt, muss man mit den Umständen umgehen. Das ist mir nicht schwergefallen", erklärte Klopp.

Matthäus landet vor Flick

Auf Platz zwei der SPORT1-User folgt Ralf Rangnick. Der langjährige Bundesligatrainer, der zuletzt bei RB Leipzig als Trainer und Sportdirektor fungierte, ist für 17 Prozent der SPORT1-User der ideale Mann für den Bundestrainer-Posten.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mit 15 Prozent folgt ein Überraschungskandidat auf Rang drei: Lothar Matthäus. Der Rekordnationalspieler und langjährige TV-Experte war bereits Nationaltrainer von Bulgarien und Ungarn, ist aber bereits seit über zehn Jahren nicht mehr als Trainer tätig gewesen.

Mit 11 Prozent nimmt Stefan Kuntz den vierten Platz ein. Der Trainer der U21-Nationalmannschaft, die in Rund zwei Wochen in die Vorrundenspiele der U21-EM startet, wäre die interne Lösung.

Erst auf Rang fünf folgt mit 8 Prozent der Stimmen Bayern-Trainer Hansi Flick. Er kennt die DFB-Elf von allen Kandidaten am besten, wurde als Co-Trainer gemeinsam mit Löw 2014 Weltmeister. Im SPORT1-Interview hatte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge einem Wechsel Flicks zuletzt einen Riegel vorgeschoben. "Ich habe immer gesagt, dass der Trainer der wichtigste Angestellte ist und wir eine Vertrags-Vereinbarung haben, die bekannt ist. Von daher ist das überhaupt kein Thema.", erklärte er.

Auf Platz sechs in der SPORT1-Umfrage landete Julian Nagelsmann. Der Trainer von RB Leipzig bekam 3 Prozent der Stimmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image