Lesedauer: 17 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Nationalmannschaft startet in die WM-Qualifikation. Vor dem Spiel gegen Island äußern sich Kapitän Manuel Neuer, Florian Neuhaus und Amin Younes.

Am Donnerstag geht es für die deutsche Nationalmannschaft zum Auftakt der WM-Qualifikation gegen Island (WM-Qualifikation: Deutschland - Island, Donnerstag ab 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Es ist Spiel eins nach der Rücktrittsankündigung von Bundestrainer Joachim Löw und der erste Auftritt der DFB-Auswahl seit dem 0:6-Debakel in Spanien im November. (Spielplan und Ergebnisse der Nationalmannschaft)

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Anzeige

Kapitän Manuel Neuer, Rückkehrer Amin Younes und Mittelfeldspieler Florian Neuhaus stellen sich auf einer Pressekonferenz den Fragen der Journalisten. Die PK zum Nachlesen im Ticker:

+++ Pressekonferenz ist beendet +++

Damit sind alle Fragen beantwortet.

Meistgelesene Artikel

+++ Younes über Verbesserungspotenzial +++

"Du bist ständig in einer Entwicklung, das hört nie auf. Ich versuche, von Tag zu Tag besser zu werden. Wie komplett ich bin, müssen andere beurteilen. Klar, werde ich jetzt kein Kopfballungeheuer mehr. Ich versuche torgefährlicher und besser im Sinne der Mannschaft zu werden. Ich bin ein sehr kritischer Mensch und nie zufrieden mit mir selbst. Nachts gehe ich nicht ins Gym, aber tagsüber versuche ich ständig besser zu werden."

+++ Younes über Verpflichtung gegenüber Löw +++

"Ich habe nicht so eine Verbindung wie Manuel Neuer oder die Jungs, die länger dabei sind. Joachim Löw ist jetzt 15 Jahre Cheftrainer, da hat ganz Deutschland eine Bindung dazu. Er hat die Entscheidung so getroffen und wird sich gute Gedanken darüber gemacht haben. Fakt ist: Der Trainer ist da und darüber machen wir uns Gedanken. Es wäre etwas ganz Großes und Schönes, ihm zum Abschluss einen Titel zu schenken. Jeder der für Deutschland spielt, hat die Ambitionen, um Titel zu spielen."

+++ Younes über Tor gegen Neuer +++

"Wir haben darüber nicht gesprochen. Ich denke, es war ein tolles Tor. Und es ist eine tolle Sache gegen den besten Torhüter der Welt so ein Tor zu erzielen. Jetzt bin ich froh, dass ich mit ihm zusammenspielen darf."

+++ Younes über Frankfurt +++

"Es waren von Anfang an tolle Gespräche. Man muss Fredi Bobic, Adi Hütter und Bruno Hübner erwähnen. Es hat von Anfang an gepasst. Ich passe menschlich zu diesem Verein. Es sind tolle Jungs in der Mannschaft. Es macht mir unglaublich viel Spaß. Ich würde mir wünschen, dass wir die Champions League klar machen und das den Fans zuhause bescheren. Die Fanszene ist besonders, man fühlt sich schuldig, dass die Armen nicht ins Stadion gehen können."

+++ Younes über Gedenken an Hanau-Opfer +++

"Was mir wichtig ist: Ich habe die Aktion gegen Bayern gemacht. Es hat an dem Tag alles gepasst. Wir haben uns in der Mannschaft Gedanken gemacht. Ich wollte damit ausdrücken, dass uns das alle betrifft. Wir haben alle eine Mutter und einen Vater zuhause, die auf uns warten. In dem Fall sind die Kinder nicht nach Hause gekommen. Es ist in unmittelbarer Nähe in Hanau geschehen, deswegen wollte der Verein dem auch Aufmerksamkeit schenken."

+++ Younes über Confed-Cup-Sieg 2017 +++

"Ich habe klare Erinnerungen daran. Wir hatten tolle Jungs dabei. Wir waren ein eingeschworener Haufen. Wir waren eine Einheit, das hat uns sehr geholfen. In der Besetzung war es neu. Wir hatten eine kurze Vorbereitung. Das zeigt, was wir für gute Spieler in Deutschland haben."

+++ Younes über seine Jugend +++

"Für mich persönlich ist die Straße oder Bolzplatz die Basis. Da gibt es keine Regeln, nur einen Ball und 30 Kinder. Und da musst du dich durchsetzen. Da kann man viel lernen. Nichtsdestotrotz sind im Profifußball auch andere Dinge gefragt. Es ist wichtig, dass du komplett bist. Ich selbst bin ein Fan von dieser Bolzplatz-Mentalität. Darum gehen die Leute ins Stadion. Es will jeder, dass die Leute Spaß im Stadion haben."

+++ Younes über EM-Traum +++

"Wenn man schon hier ist, ist es natürlich das Ziel, dabeizubleiben. Neben allen persönlichen Zielen sind wir auch eine Mannschaft. Ich bin ein Spieler davon. Wir dürfen nicht vergessen, wir haben tolle Spieler in Deutschland. Es sind auch Spieler zuhause geblieben, die die Qualität haben, dabeizusein. Ich bin froh, dass ich hier zeigen kann, was ich kann."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Younes über Kontakt zu Löw +++

"Ich hatte von Anfang an tolle Gespräche mit der Eintracht, ich wollte unbedingt nach Frankfurt. Wir haben eine tolle Mannschaft, einen guten Trainer, ich fühle mich pudelwohl und kann befreit aufspielen. Ich freue mich, dass ich einen Anteil daran habe, dass wir da stehen, wo wir stehen. Wir (Löw und ich, Anm.d.Red.) hatten zu Neapel-Zeiten auch mal Kontakt. Hier ist aber auch viel zu tun. Das Wichtigste ist neben dem Kontakt, dass die Leistung stimmt. Man muss es sich verdienen, hier dabeizusein."

+++ Younes über seinen Spielstil +++

"Wer mehr Falten bekommen hat, weiß ich nicht. Beim Marketing wurde ich gut geschminkt", scherzt Younes über einen Löw-Vergleich. "Ich kann gut gegen Ball arbeiten, das ist genauso wichtig, wie die Kreativität. Im heutigen Fußball darf sich keiner rausnehmen, da müssen alle mitarbeiten. Ich hatte Trainer in meiner Karriere, die mir das mit auf den Weg gegeben haben. Mich nervt das ein kleines bisschen, dass man mich nur auf die Dribbelstärke reduziert. Aber das ist natürlich eine Stärke, die ich auch weiter verbessern will."

+++ Younes über seine Rückkehr +++

Der Frankfurter ist erstmals seit dem Oktober 2017 bei der Nationalmannschaft dabei. "Ich bin sehr glücklich. Ich habe damit nicht gerechnet, dass das so schnell funktioniert. Ich habe in Frankfurt gesagt, dass ich erstmal Zeit brauche und nicht weiß, wo ich körperlich stehe. Ich bin glücklich, dass der Bundestrainer mich wieder dazugeholt hat und ich mit den besten Spielern Deutschlands trainieren und spielen darf."

+++ Younes übernimmt für Neuhaus +++

Keine Fragen mehr an Neuhaus, Younes ist nun an der Reihe.

+++ Neuhaus über Löws Erwartungen +++

"Der Trainer hat auf das EM-Jahr hingewiesen. Jeder weiß Bescheid. Ich möchte mich von meiner besten Seite zeigen. Ich will weiter torgefährlich bleiben. Ich sehe mich ganz klar im zentralen Mittelfeld, ich möchte mit rein in die Box und torgefährlich werden."

+++ Neuhaus über Corona-Maßnahmen +++

"Wir nehmen die Situation professionell an. Wir sind froh, dass wir die Spiele bestreiten können. Es gibt Schlimmeres, als zehn Tage mit der Nationalmannschaft in einer Bubble zu sein. Es ist in Deutschland in gewisser Weise Alltag geworden."

+++ Neuhaus über seine Zukunft +++

"Man steht bei der deutschen Nationalmannschaft noch mal anders im Fokus. Da schauen mehr drauf, als auf einen normalen Bundesligaspieltag. Nichtsdestotrotz stehe ich auch bei Borussia Mönchengladbach im Fokus. Es wird viel spekuliert, aber für mich ist das kein großes Thema. Daran beteilige ich mich nicht. Ich sehe meine Zukunft nicht so ungeklärt wie gerade angesprochen", sagt Neuhaus auf SPORT1-Nachfrage.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

+++ Neuhaus über hohe Belastung +++

"Belastungssteuerung ist erst in den letzten Jahren im Fußball aufgekommen. Für gehört es einfach dazu, dass man sich um seinen Körper kümmert, auch viel schläft und sich gut ernährt. Ich hoffe, dass ich auch in den nächsten Jahren verletzungfrei bleibe und noch viele Pflichtspiele bestreiten kann."

+++ Neuhaus über Situation in Gladbach +++

"Wir haben vor der Länderspielpause zum Glück noch einen Sieg eingefahren. Die Situation war nicht einfach. Jetzt haben wir erstmal wieder ein paar Tage spielfrei, dann wollen wir uns auf die letzten Spiele voll fokussieren. Wir haben noch viel vor dieses Jahr."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Neuhaus über Konkurrenz auf seiner Position +++

"Deutschland ist eine fußballerische Topnation. Wir können uns glücklich schätzen, solche Fußballer zu haben. Ich schätze mich glücklich, dabei zu sein. So ist das bei den anderen Jungs auch, sie haben es sich über gute Leistungen im Verein verdient. Jeder bringt sich ein. Der Konkurrenzkampf ist wichtig. Ähnlich wird es bei Thomas Müller sein, er zeigt sehr gute Leistungen bei Bayern München, am Ende ist es die Aufgabe des Bundestrainers, die bestmöglichen Spieler auszusuchen."

+++ Neuhaus über EM-Vorfreude +++

"Ich finde das Teamhotel hier sehr schön. Ich habe von der Renovierung wenig mitbekommen. Es ist wichtig, was auf dem Platz passiert, dass wir mitreißenden Fußball zeigen. Es ist eine wichtige Aufgabe, das ganze Land mitzureißen. Wir sind uns bewusst, dass wir Spieler in der Verantwortung stehen."

+++ Neuhaus über Alonso als Gladbach-Kandidat +++

"Ich habe das auch nur über die Medien mitbekommen. Ich bin schon ein bisschen im Fußballgeschäft dabei und glaube es erst, wenn der Verein das offiziell verkündet. Wenn ich richtig informiert bin, wurde auch schon wieder berichtet, dass er nicht mehr der klare Favorit ist. Ich lasse mich überraschen, wer es wird. Es macht wenig Sinn, zu spekulieren. Max Eberl wird sicher eine hervorragende Wahl treffen und dann schaue ich, was nächstes Jahr passiert."

+++ Neuhaus über Löw-Abschied +++

"In Gladbach war die Situation ein bisschen anders. Die Gerüchte hatten sich schon relativ lange gehalten, auch wenn die Aufregung dann groß war. Wir sind im Profifußball, auf dem Platz ist das kein Thema. Natürlich hat man darüber in der Kabine gesprochen, aber nicht wertend. So ähnlich wird das auch hier beim DFB laufen. Es wird nur darum gehen, die Spiele zu gewinnen."

+++ Neuhaus übernimmt für Neuer +++

Fliegender Wechsel auf dem Podium. Neuhaus über seine persönlichen Ziele Richtung EM: "Ich freue mich, im Kreis des DFB zu sein. Wir haben in den nächsten drei Spielen viel vor. Es sind wichtige Quali-Spiele. Ich habe im letzten Jahr mein Debüt gegeben. Ich weiß das zu schätzen, dabeizusein. Ich möchte im Training und im Spiel meine Chance suchen, dann wird sich zeigen, was im Sommer ist."

+++ Neuers Rat bei Suche nach Löw-Nachfolger gefragt? +++

"Ich kann mir vorstellen, eine Meinung abzugeben, wenn ich gefragt werden. Aber in der Vergangenheit fand das immer intern statt, so wird das auch in der Zukunft sein."

+++ Neuer über Corona-Einschränkungen +++

"Der Unterschied zum Bundestrainer ist, dass wir als Vereinsspieler die Maßnahmen schon länger kennen und abspulen. Für den Bundestrainer ist das in einem Block schon etwas anderes. Für uns ist das Alltag, kein schöner Alltag, aber wir haben uns daran gewöhnt. Natürlich wünschen wir uns, wenn es zu Lockerungen kommen würde."

+++ Neuer über eigene Zukunft im DFB-Team +++

"Ich mache es davon abhängig, wie meine Gesundheit ist und wie ich sportlich drauf bin. Die Entscheidung treffe ich dann, wie es mir geht. Ich hoffe, dass ich weiter so spielen kann. Ich brauche das Gefühl, in der Mannschaft gebraucht zu werden. Das ist mir sehr wichtig", sagt Neuer auf SPORT1-Nachfrage.

+++ Neuer über Verpflichtung gegenüber Löw +++

"Auf jeden Fall. Ich bin 2009 sozusagen als Baby dazugekommen und habe alles mit dem gleichen Trainer erlebt. Ich werde jetzt 35 und habe Höhen und Tiefen erlebt. Es waren hauptsächlich erfolgreiche Zeiten erlebt mit dem Höhepunkt bei der WM in Brasilien. Wir standen noch das eine oder andere Mal im Halbfinale. Es war eine lange und erfolgreiche Zeit auch für mich. Da möchte man seinem Coach einen bestmöglichen Abschluss wünschen, das wollen wir Spieler alle. Wir haben ehrgeizige Ziele, wollen den Fans auch schönen Fußball zeigen und ein bisschen Spaß in die Wohnzimmer bringen."

+++ Neuer über 1995er-Generation um Goretzka und Kimmich +++

"Das ist ein wichtiger Faktor beim FC Bayern, dass wir Champions-League-Sieger geworden sind, dieser Hunger, diese Gier, dieser Zusammenhalt in dieser Generation ist sehr groß. Das ist ein gutes Zeichen für die Nationalmannschaft."

+++ Neuer über perfekten Löw-Nachfolger +++

"Ein Bundestrainer muss Erfahrung haben und das eine oder andere schon im deutschen Fußball getan haben muss. Er sollte die Bundesliga kennen. Es geht nicht darum, was wir denken, sondern um die Aufgaben, die wir vor der Brust haben."

+++ Neuer über Löws erste Ansprache +++

"Man hat gemerkt, dass er sehr motiviert und ehrgeizig ist. Es ist nicht so, dass er jetzt denkt, er setzt sich mal zur Ruhe. Er ist enthusiastisch. Er möchte so erfolgreich wie möglich als Bundestrainer aufhören. Das ist für uns ein gutes Zeichen."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Neuer über Abwehr und Turniervorbereitung +++

"Ich denke nicht, dass nur die Vorbereitung unmittelbar vor dem Turnier reicht. Wir werden jetzt jede Einheit und jedes Spiel so angehen, dass es uns hilft. Wir müssen viel da rausziehen und positive Ergebnisse herausziehen. Da gibt es keine Ausreden. Wir stehen in der Verantwortung, das so positiv wie möglich zu gestalten. Ich bin da guter Dinge."

+++ Neuer über Umbruch und Gündogan +++

"Ilkay ist in einer super Form, das hat man in den letzten Monaten gesehen. Er bringt sehr viel Erfahrung mit, war schon 2012 bei der EM dabei. Deswegen ist er auch eine gestandene Größe in der Nationalmannschaft. Das Zentrum muss immer gut besetzt werden. Diese Spieler entscheiden darüber, was auf dem Platz passiert. Da ist er ein großer und wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft."

+++ Neuer über Debatte um Corona-Maßnahmen +++

"Natürlich ist Impfen und Testen der richtige Weg. Wir bekommen das in unserer Blase mit den PCR-Tests hin. Die Schnelltests können uns in der Gesellschaft helfen, um Klarheit zu schaffen. Wir als Sportler stehen beim Impfen hintenan. Je mehr Menschen geimpft werden, desto mehr haben wir wieder einen Blick in die Zukunft."

+++ Neuer über EM +++

"Das ist Stand heute schwierig zu sagen. Es ist eine sehr sportliche Forderung in den Städten, das so umzusetzen, wie es gefordert wurde (von UEFA-Präsident Ceferin, Anm.d.Red.). Wir hoffen auf eine positive Wandlung für uns alle, als Menschen, als Gesellschaft. Da gilt es abzuwarten. Schnelle Entscheidungen sind schwierig. Da sind die Verantwortlichen gefragt."

+++ Neuer über Sonderregeln für die England-Legionäre +++

"Wir haben auch unsere Regeln und die befolgen wir. Die UK-Spieler haben einen gesonderten Tisch. Wir stehen da nicht in Kontakt und haben separate Tische im Vergleich zu den Spielern, die europäisches Festland bewohnen."

+++ Neuer über Ambitionen +++

"Wir hatten ein kurzes Teammeeting und konzentrieren uns auf unsere Aufgaben, die für uns auch hinsichtlich der Europameisterschaft wichtig sind, damit wir dort gut vorbereitet sind. Es ist wichtig, dass wir jedes Spiel nutzen. Uns darf kein Fehler mehr passieren. Wir haben eine starke Gruppe, starke Gegner, wir haben von Anfang an nur Finals."

+++ Neuer über Stimmung nach Löw-Ankündigung +++

"Bezüglich Lame Duck kann ich sofort widersprechen. Wir wollen diese Ära mit einem Erfolg krönen. Das hat der Trainer verdient, nach den erfolgreichen Jahren noch mal mit einem Erfolg aufzuhören."

+++ Neuer legt los +++

"Der Bundestrainer hat Recht. Wir sind alle gefordert, auch die Mannschaft. Wir haben viel vor und wollen so erfolgreich wie möglich unsere Aufgaben lösen."

+++ Personalinfos vorab +++

Presseprecher Jens Grittner teilt zunächst einige Personalinfos mit: Robin Gosens hat muskuläre Probleme und ist für Donnerstag nicht einsatzfähig. Auch Niklas Süle fehlt wegen einer Zerrung im linken Oberschenkel aus. Joshua Kimmich ist nach absolvierten Corona-Tests ins Training eingestiegen.

+++ Deutschland spielt in neuem Trikot +++

Das DFB-Team wird in Duisburg erstmals im neuen schwarzen Auswärtstrikot auflaufen. Neben den markanten drei Streifen auf den Schultern sind auch die vier Sterne für den Gewinn der WM-Titel beinahe Ton in Ton gehalten und schimmern anthrazit hervor. Das gilt auch für das adidas-Logo und das DFB-Wappen mit dem Bundesadler.

Meistgelesene Artikel

Als einziges farbiges Element sticht die deutsche Flagge heraus, die innen und außen am Kragen sowie an den Enden der Ärmel sichtbar wird. Der Flock mit den Spielernamen und den Nummern ist in weiß gehalten. (Spielplan der WM-Qualifikation)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

+++ Bierhoff nimmt Spieler in die Pflicht +++

Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff nahm vor dem Beginn der Quali für die WM 2022 in Katar die Spieler in die Pflicht.

Diese müssten nach der Schmach von Sevilla "ein Zeichen setzen", sagte Bierhoff am Montag. Auf dem Weg zur WM wolle man "mit guten Ergebnissen vorneweg marschieren" und "Selbstvertrauen für die EM" holen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image