vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2020-FRO-ESP Spanien ist mit drei Siegen aus drei Spielen in die EM-Qualifikation gestartet. Gegen Verfolger Schweden soll nun der nächste Streich folgen
FBL-EURO-2020-FRO-ESP Spanien ist mit drei Siegen aus drei Spielen in die EM-Qualifikation gestartet. Gegen Verfolger Schweden soll nun der nächste Streich folgen © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Spanien peilt gegen Verfolger Schweden den vierten Sieg an. Für Österreich geht es in Nordmazedonien schon um alles. Nur ein Sieg hilft Rot-Weiß-Rot weiter.

Nach drei Spieltagen steht Spanien mit neun Punkten an der Spitze der Gruppe F. (Tabellen der EM-Qualifikation im SPORT1-Datencenter)

Allerdings hört sich die Punktausbeute souveräner an, als es bisher war. Vor allem gegen Malta tat sich der dreifache Europameister schwerer als gedacht. Am Ende stand lediglich ein 2:0-Sieg zu Buche. Auch gegen die Faröer-Inseln haben sich die Iberer beim 4:1-Erfolg nicht mit Ruhm bekleckert.

Dazu setzte es gegen Norwegen ebenfalls nur einen knappen 2:1-Sieg. Alles in allem keine Bilanz, die einen Gegner vor Ehrfurcht erstarren lässt. Aber nichtsdestotrotz sind es am Ende neun Punkte und Spanien kann mit einem weiteren Sieg gegen Schweden bereits einen großen Schritt Richtung EM-Qualifikation machen. (EM-Qualifikation, 4. Spieltag: Spanien - Schweden, ab 20.45 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Anzeige

Schweden mit vier Deutschland-Legionären

Allerdings sind die Skandinavier auch der erste ernstzunehmende Gegner und wohl auch der größte Konkurrent in dieser Gruppe. Aktuell rangieren die Schweden mit sieben Punkten auf Rang zwei und könnten mit einem Sieg in Spanien sogar die Tabellenführung übernehmen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Im Kampf um die Tabellenführung setzt Schwedens Coach Janne Andersson auch auf die Unterstützung von vier Deutschland-Legionären. Ludwig Augustinsson (Werder Bremen), Robin Quaison (1. FSV Mainz 05), Sebastian Andersson (1. FC Union Berlin) und vor allem RB-Star Emil Forsberg (RB Leipzig) sollen in Spanien für drei Punkte sorgen.

Neben dem Spitzenspiel kommt es mit Malta gegen Rumänien auch noch zum Duell der direkten Verfolger (EM-Qualifikation, 4. Spieltag: Malta - Rumänien, ab 20.45 Uhr im SPORT1-Liveticker). Der Verlierer dieser Partie kann seine Hoffnungen auf eine Teilnahme an der Europameisterschaft wohl bereits begraben.

Österreich ist zum Siegen verdammt

Ähnlich ist die Ausgangslage bei Österreich. In der Gruppe G belegt die Alpenrepublik mit drei Punkten lediglich Rang vier. Gegen Tabellenführer Polen verlor man bereits zum Quali-Auftakt und auch die bittere 2:4-Niederlage gegen Israel schmerzte sehr.

Immerhin hat man nun gegen Slowenien den ersten Dreier eingefahren. Aber nach dem verpatzten Start helfen den Österreichern jetzt nur noch Siege. Den soll es in Nordmazedonien geben, um zumindest schon mal auf Rang drei vorzurücken und Polen und Israel weiter unter Druck zu setzen. (EM-Qualifikation, 4. Spieltag: Nordmazedonien - Österreich, ab 20.45 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Die beiden Erstplatzierten der Gruppe G spielen im direkten Duell gegeneinander. Polen könnte mit dem vierten Sieg im vierten Spiel da schon die Weichen auf eine erfolgreiche EM-Qualifikation stellen. (EM-Qualifikation, 4. Spieltag: Polen - Israel, ab 20.45 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

So können Sie die EM-Qualifikation LIVE verfolgen:

TV: -
Stream: DAZN
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image