Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Mönchengladbach muss in der Europa League eventuell auf Marcus Thuram verzichten. Einem anderen Stürmer winkt dagegen das Comeback.

Borussia Mönchengladbach muss gegen den AS Rom in der Europa League möglicherweise auf Toptorjäger Marcus Thuram verzichten (Europa League: Borussia Mönchengladbach - AS Rom am Do. ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Der Franzose konnte am Dienstagstraining wegen Kniebeschwerden wie auch Nico Elvedi (Oberschenkelprobleme) nicht teilnehmen. "Bei Marcus ist es eine Überlastungserscheinung, bei der wir einfach vorsichtig sein müssen. Ich hoffe aber, dass wir es bis Donnerstag hinkriegen. Bei Nico müssen wir von Tag zu Tag schauen", erklärte Trainer Marco Rose auf Gladbachs Homepage.

Definitiv ausfallen werden die verletzten Breel Embolo und Tobias Sippel.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Pléa vor dem Comeback

Fabian Johnson, Alassane Pléa und Raffael absolvierten nach ihren Verletzungen hingegen wieder große Teile des Mannschaftstraining, vor allem Pléa winkt gegen die Roma das Comeback.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Für Fabi und Raffa war es nach ihrer jeweiligen Reha ein Teileinstieg, da müssen wir noch vorsichtig sein. Bei Alassane ging es ganz gut. Jetzt müssen wir schauen, was das morgige Abschlusstraining noch bringt", sagte Rose. Ramy Bensebaini könnte ebenfalls gegen die Italienier wieder auflaufen.

Meistgelesene Artikel

Bundesliga-Tabellenführer Gladbach hat in der Europa League erst zwei Punkte auf dem Konto und steht gegen den italienischen Topklub bereits unter Druck.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image