vergrößernverkleinern
Das Finale der Europa League 2019/20 steigt am 27. Mai im polnischen Danzig
Das Finale der Europa League 2019/20 steigt am 27. Mai im polnischen Danzig © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Leverkusen und Wolfsburg stehen im Achtelfinale der Europa League, Frankfurt könnte folgen. Im Achtelfinale warten auf alle Bundesligisten machbare Aufgaben.

SPORT1 hat die Auslosung des Europa-League-Achtelfinals im TICKER zum Nachlesen.

+++ Das war's! +++

Die Auslosung ist zu Ende, hier noch einmal alle Achtelfinal-Duelle im Überblick:

Glasgow Rangers - Bayer Leverkusen
VfL Wolfsburg - Schachtjor Donezk
Eintracht Frankfurt/Salzburg - FC Basel
Basaksehir - FC Kopenhagen
Olympiakos Piräus - Wolverhampton Wanderers
Inter Mailand - FC Getafe
FC Sevilla - AS Rom
LASK - Manchester United

Anzeige

+++ Leverkusen zunächst auswärts +++

Für Bayer Leverkusen geht es im Hinspiel zu den Glasgow Rangers, die Werkself hat dann im Rückspiel Heimrecht. Anders sieht es bei Wolfsburg und Frankfurt aus, sollte die Eintracht weiterkommen: Sowohl der VfL gegen Donezk als auch die SGE gegen Basel müssten im womöglich entscheidenden Rückspiel auswärts ran.

+++ LASK - Manchester United +++

Die letzte Partie: Ein Kracherlos für die Österreicher, die zunächst zuhause auf Manchester United treffen.

+++ Eintracht Frankfurt/Salzburg - FC Basel +++

Sollte die Eintracht den 4:1-Vorsprung aus dem Hinspiel über die Runden bringen, treffen die Frankfurter im Achtelfinale auf den FC Basel.

+++ FC Sevilla - AS Rom +++

+++ Inter Mailand - FC Getafe +++

+++ VfL Wolfsburg - Schachtjor Donezk +++

Die Wölfe ziehen den ukrainischen Meister Schachtjor Donezk, der zuletzt Benfica aus dem Wettbewerb kegelte.

+++ Glasgow Rangers - Bayer Leverkusen +++

Für die Werkself geht es nach Schottland zum Team von Trainer Steven Gerrard.

+++ Olympiakos Piräus - Wolverhampton Wanderers +++

Arsenal-Bezwinger Piräus erwischt erneut ein Premier-League-Team.

+++ Basaksehir - FC Kopenhagen +++

+++ Jetzt wird's ernst! +++

Die ersten Kugeln werden gezogen.

+++ Hamann zieht die Lose +++

Neben den drei Bundesliga-Teams im Lostopf gibt es einen weiteren deutschen Beteiligten an der Auslosung: Dietmar Hamann, 1996 mit dem FC Bayern und 2001 mit dem FC Liverpool jeweils Sieger des UEFA-Pokals, wird die Partien für das Achtelfinale des Nachfolger-Wettbewerbs Europa League ziehen.

+++ Los geht's! +++

Die Veranstaltung in Nyon beginnt. 16 Kugeln liegen im Lostopf, darunter ein Doppellos mit Salzburg und Frankfurt, deren Rückspiel in der Runde der letzten 32 wegen Orkan-Warnungen auf den heutigen Abend verschoben wurde.

Zur Einstimmung auf die Auslosung gibt es zunächst einmal einen Trailer mit den besten Szenen aller Teams aus der vergangenen Runde.

+++ Alle Achtelfinalisten der Europa League im Überblick +++

Welche Gegner warten im Achtelfinale der Europa League am 12. und 19. März auf die deutschen Teams? SPORT1 gibt einen Überblick.

Bayer Leverkusen
VfL Wolfsburg
Salzburg/Eintracht Frankfurt
Glasgow Rangers
FC Basel
Wolverhampton Wanderers
LASK
AS Rom
Basaksehir
Manchester United
FC Getafe
Schachtjor Donezk
Inter Mailand
FC Kopenhagen
FC Sevilla
Olympiakos Piräus

Die Auslosung findet in der UEFA-Zentrale in Nyon statt. Es gibt keine Setzliste, auch Duelle von Teams aus demselben Land sind möglich.

+++ Die deutschen Teams in der Europa League +++

Bayer Leverkusen (2:1 und 3:1 gegen den FC Porto) und der VfL Wolfsburg (2:1 und 3:0 gegen Malmö FF) haben die erste K.o.-Runde in der Europa League souverän überstanden.

Auch Eintracht Frankfurt hat nach dem 4:1-Hinspielsieg gegen Salzburg beste Chancen, muss sich aber noch etwas in Geduld üben. Wegen Orkan-Warnungen wurde das Sechzehntelfinal-Rückspiel in Österreich auf Freitag (Europa League: Salzburg - Eintracht Frankfurt, ab 18 Uhr im LIVETICKER) verschoben.

+++ So können Sie die Auslosung verfolgen +++

TV: Eurosport
LivestreamDAZN, UEFA.com
LivetickerSPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image