vergrößernverkleinern
Germany v Argentina - International Friendly
Argentiniens Torhüter Sergio Romero wird die WM in Russland verpassen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Herber Rückschlag für Argentiniens Nationalmannschaft: Die Albiceleste müssen bei der Weltmeisterschaft in Russland auf Torhüter Sergio Romero verzichten.

Gleich zum Auftakt der WM-Vorbereitung beklagt Argentiniens Fußball-Nationalmannschaft einen namhaften Ausfall. Laut Verbandshomepage erlitt Stammtorhüter Sergio Romero am Dienstag eine Knieverletzung und wurde deshalb aus dem Kader des Vizeweltmeisters für die Endrunde in Russland gestrichen. Der 31-Jährige hatte bei den WM-Turnieren 2010 und 2014 das Tor der Argentinier gehütet.

Wie die AFA vermeldet, wird sich Romero, der bei Englands Topklub Manchester United hinter Spaniens Nationalkeeper David de Gea nur Nummer zwei ist, wohl einer Operation unterziehen müssen. Nahuel Guzman vom mexikanischen Erstligisten Tigres UANL, der im erweiterten WM-Kader stand, wurde nachberufen. (SERVICE: WM-Spielplan)

Nationaltrainer Jorge Sampaoli hatte hinter Romero als weitere Torhüter Wilfredo Caballero, der bei Englands Pokalsieger FC Chelsea Stellvertreter von Belgiens Schlussmann Thibaut Courtois ist, sowie Länderspiel-Neuling Franco Armani von Argentiniens Topklub River Plate Buenos Aires nominiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image