vergrößernverkleinern
Public Viewing bei der Fußball-WM 2018
Auch im Sommer 2018 ist bei der Fußball-WM Public Viewing äußerst angesagt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Public Viewing ist auch im Sommer 2018 während der WM in Russland sehr angesagt. SPORT1 gibt einen Überblick über die populärsten Locations in den deutschen Großstädten.

Wer das Spiel nicht alleine zuhause vor dem Fernseher verfolgen möchte, begibt sich mit Freunden und Bekannten in den nächstgelegenen Biergarten oder sogar direkt auf speziell organisierte Public-Viewing-Events, die inzwischen in fast allen deutschen Großstädten stattfinden (SERVICE: Der WM-Spielplan zum Ausdrucken).

SPORT1 zeigt, wo in den deutschen Großstädten die bekanntesten Public-Viewing-Events steigen.

Public Viewing in Berlin...

...auf der Fanmeile: Längst schon traditionell öffnet auch 2018 die größte Fan-Meile Deutschlands unweit des Brandenburger Tors ihre Pforten. Auf fast zwei Kilometern Länge werden alle deutschen Spiele sowie sämtliche Partien der K.o.-Phase auf diversen Videoleinwänden gezeigt.

...am Berliner Fernsehturm: Deutlich exquisiter können Sie auch in über 200 Metern Höhe die Spiele verfolgen. Sowohl für die Aussichtsplattform als auch für das Restaurant müssen vorab Tickets gelöst werden.

...in der Kulturbrauerei: Auch das 25.000 m² große Areal im Stadtteil Prenzlauer Berg steht in den kommenden vier Wochen ganz im Zeichen des Fußballs. Auf einer 24 Quadratmeter großen Leinwand werden alle Spiele gezeigt.

Aufstellung: So reagiert die Fanmeile auf Özil

Public Viewing in München...

...im Olympiapark: Nach derzeitigem Stand sind keine derartigen Großveranstaltungen im Olympiastadion geplant. Ersatz bietet das Open-Air-Kino am Olympiasee, wo alle Spiele der deutschen Mannschaft verfolgt werden können. Im Falle eines Halbfinal- oder Final-Einzugs des DFB-Teams wäre ein Umzug ins Stadion jedoch möglich.

...am Flughafen: Zwischen den Terminals 1 und 2 des Münchner Airport werden im MAC-Forum auf einer 40 Quadratmeter großen Leinwand alle WM-Spiele übertragen

...im Hirschgarten: mit rund 8.000 Sitzplätzen gehört das Public Viewing im königlichen Hirschgarten zu den größten in der bayerischen Landeshauptstadt. Hier werden allerdings erst ab dem Achtelfinale alle Spiele live gezeigt. Zuvor sind nur die deutschen Partien sowie "eine große Auswahl der Vorrundenspiele" garantiert.

Public Viewing in Hamburg...

...auf dem Heiligengeistfeld: Hamburgs größtes Public Viewing steigt auf St. Pauli in unmittelbarer Nähe zum Millerntor. Durch den satte 120 Quadratmeter großen Bildschirm dürfte beim Fanpark gute Sicht auf das Geschehen auf dem Spielfeld garantiert sein.

...auf dem Kiez: Am Spielbudenplatz werden in Biergarten-Atmosphäre auf insgesamt 18 Bildschirmen alle WM-Partien gezeigt.

...am Gerhart-Hauptmann-Platz: Auch direkt im Hamburger Zentrum kann man sich zum gemeinsamen WM-Schauen versammeln. Eine Großleinwand zeigt die Geschehnisse aus Russland von 11 Uhr bis Mitternacht.  

Public Viewing in Frankfurt...

...in der Commerzbank Arena: Hessens größtes Public Viewing steigt im Fußballstadion von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt. Für Gänsehaut-Atmosphäre beim gemeinsamem Stadion-Erlebnis sorgt auch die gigantische 400 Quadratmeter große LED-Leinwand. Die Commerzbank Arena öffnet bei allen deutschen Spielen.

...am City Beach: Fußball schauen bei Urlaubs-Stimmung bietet der CityBeach auf dem Parkhaus Konstablerwache – allerdings angesichts der Location unter freiem Himmel nur solange es das Wetter zulässt.

...auf dem Skyline Plaza: In luftiger Höhe lassen sich im Restaurant Alex alle WM-Spiele auf großen Fernsehern übertragen.

Public Viewing in Köln...

...Viewing Party: Ex-Nationalspieler Lukas Podolski ist nicht nur Namensgeber, sondern auch Veranstalter des Fan-Fests am 23. Juni auf dem Gelände der Galopprehnbahn in Köln-Weidenpesch. Bis zu 15.000 Fans können dort die Partie des DFB-Teams gegen Schweden verfolgen. Die Einnahmen der Party kommen der Lukas-Podolski-Stiftung zugute.

...am Aachener Weiher: Auch einer der am meisten frequentierten Parks der Domstadt wird in den kommenden Wochen zur WM-Festmeile. Im Biergarten und auf den umliegenden Wiesen können die Spiele über Leinwände und Monitore verfolgt werden.

...im Stadtgarten: An der Venloer Straße kann die WM bei gutem und schlechtem Wetter gleichermaßen gemeinsam verfolgt werden, was eine große LED-Leinwand im Biergarten und große Bildschirme in der Lounge und im Foyer möglich machen. Es werden ausnahmslose alle WM-Spiele übertragen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image