vergrößernverkleinern
Die Frauen des FC Bayern München feiern im Tospiel gegen den VfL Wolfsburg einen deutlichen Sieg
Die Frauen des FC Bayern München feiern im Tospiel gegen den VfL Wolfsburg einen deutlichen Sieg © Imago
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - In der Frauen-Bundesliga feiert Tabellenführer FC Bayern München einen deutlichen Sieg gegen Verfolger VfL Wolfsburg. Allerdings gibt es den ersten Gegentreffer.

Machtdemonstration im Topspiel!

Die Fußballerinnen von Bayern München haben im Spitzenspiel gegen Double-Gewinner VfL Wolfsburg ihre Titelambitionen eindrucksvoll untermauert.

Der gnadenlos effiziente Tabellenführer bezwang den Serienmeister 4:1 (2:0) und baute durch den neunten Erfolg im neunten Spiel seinen Vorsprung auf die Verfolgerinnen auf fünf Punkte aus. (Service: Tabelle der Frauen-Bundesliga) David Alaba gratulierte den FCB-Frauen via Twitter.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Es war ein tolles Spiel und ein absolut verdienter Sieg", sagte Vereinspräsident Herbert Hainer, der sich mit Blick auf die Tabelle "sehr zuversichtlich" zeigte: "Das gibt einem schon Sicherheit. Die Mannschaft ist sehr stabil."

Meistgelesene Artikel

"Man muss anerkennen, dass Bayern besser war", sagte die sich nach der Geburt von Zwillingen im Aufbautraining befindende Wolfsburg-Torhüterin Almuth Schult im NDR.

Vor den Augen von Vereinspräsident Herbert Hainer und Ehrenpräsident Uli Hoeneß trafen Viviane Asseyi (26.), Marina Hegering (43.) und Lineth Beerensteyn (46.) für den Vizemeister. Dominique Janssen (77.) unterlief ein Eigentor. 

Goeßling sorgt für ersten Bayern-Gegentreffer

Den ersten Gegentreffer der Saison bescherte den Bayern VfL-Kapitänin Lena Goeßling (64., Foulelfmeter). Die Wölfinnen, die schon im Oktober beim SC Freiburg (1:1) gepatzt hatten, kassierten ihre erste Liga-Niederlage seit 21 Monaten (2:4 in München). "Die Saison ist noch lang, wir werden jetzt natürlich nicht aufgeben", zeigte sich Goeßling kämpferisch.

Am Freitag hatte Turbine Potsdam durch ein 1:0 (0:0) bei Eintracht Frankfurt den dritten Tabellenrang gefestigt.

Am Samstag entfernte sich Aufsteiger Werder Bremen durch ein 5:3 (3:2) gegen den sieglosen MSV Duisburg von der Abstiegszone. Zudem gewann Bayer Leverkusen beim Neuling SV Meppen 3:0 (0:0), die TSG Hoffenheim siegte beim SC Sand ebenfalls 3:0 (1:0).

SPORT1 hat die Partie zwischen dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg im Ticker zum Nachlesen

+++ Schlusspfiff +++

 Schiedsrichterin Wacker pfeift ab. Die Frauen des FC Bayern München feiern einen hochverdienten Sieg und bauen die Tabellenführung aus.

+++ Schluss für Oberdorf +++

86. Minute: Cordes kommt bei den Wölfinnen für Oberdorf.

+++ Auch Laudehr jetzt im Spiel +++

80.Minute: Laudehr ersetzt Bühl bei den Bayern für die Schlussminuten.

+++ Ein Eigentor bringt die Entscheidung +++

77.Minute: Ist das bitter! Janssen hält in eine Hereingabe von Magull den Fuß rein und fälscht den Ball ins eigene Tor ab. 4:1!

+++ Wedemeyer in der Partie +++

75. Minute: Wedemeyer kommt bei den Wölfinnen für Wolter.

+++ Erster Wechsel bei den Bayern +++

73. Minute: Schüller kommt neu für Lohmann in die Partie.

+++ Doppelt Gelb +++

72. Minute: Beerensteyn und Oberdorf geraten nach einem Zweikampf aneinander. Die Wolfsburgerin geht nach einem Rempler zu Boden. Verwarnung für beide.

+++ Wolfsburg trifft vom Elfmeterpunkt +++

64. Minute: Beerensteyn trifft Oberdorf von unten am Fuß, Schiedsrichtern Wacker zeigt auf den Punkt. Goeßling bleibt gegen Benkart cool und verwandelt ihn der rechten Ecke. 3:1 nur noch. Es ist der erste Gegentreffer für Bayern in dieser Saison.

+++ Benkarth fischt den Ball aus dem Winkel +++

60. Minute: Wolfsburg gibt sich noch nicht geschlagen. Oberdorf zieht aus zentraler Position ab, Benkarth zeigt eine schöne Flugeinlage und holt den Ball aus dem Winkel.

+++ Wolfsburg-Torhüterin verhindert Schlimmeres +++

58. Minute: Nächste Großchance für die Bayern! Bühl kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss, Kiedrzynek ist diesmal zur Stelle.

+++ Riesenchance zum 4:0! +++

53. Minute: Zadrazil bringt den Ball von der rechten Seite flach in den Strafraum. Lohmann ist zentral völlig frei, schießt aber weit über das Tor.

+++ Rolfö verpasst Anschluss +++

51. Minute: Es geht Schlag auf Schlag! Hegering verzieht einen Schuss von der Strafraumgrenze. Im Gegenzug ist Rolfö nach einer Flanke zur Stelle, schießt jedoch knapp am Tor vorbei.

+++ Bayern schockt Wolfsburg direkt nach der Pause!

47. Minute: War das schon die Vorentscheidung? Glas gewinnt den Ball und schickt Bühl steil. Die setzt sich robust gegen Janssen durch und zieht in den Strafraum ein. Dort legt sie auf den zweiten Pfosten zu Beerensteyn rüber, die zum 3:0 einschiebt!

+++ Zwei Wechsel bei Wolfsburg +++

46. Minute: Wolfsburg tauscht in der Pause doppelt. Rolfö und van de Sanden kommen neu in die Partie, Saevik und Jakabfi bleiben draußen. Es geht weiter!

+++ Halbzeit +++

+++ Wolfsburg gibt nicht auf +++

45. Minute: Um ein Haar der Anschlusstreffer! Goeßling prüft Benkarth aus der zweiten Reihe, die fischt den Ball jedoch aus dem Winkel.

+++ Hegering erhöht für die Bayern! +++

43. Minute: Eine Standardsituation bringt das 2:0! Magull bringt einen Freistoß von der linken Seite mit Schnitt in Richtung Tor. In der Mitte löst sich Hegering und kommt mit dem gestreckten Bein an den Ball. Torhüterin Kiedrzynek ist chancenlos.

+++ Huth verpasst den Ausgleich +++

39. Minute: Bester Angriff der Wölfinnen bisher: Nach einer Flanke von Jakabfi steht Huth im Strafraum völlig frei, springt aber am Ball vorbei.

+++ Übler Zusammenprall +++

33. Minute: Magull und Jakabfi rauschen in einem Zweikampf mit den Schienbeinen aneinander. Das tat weh. Nach einer kurzen Behandlung können aber beide weitermachen. 

+++ TOR! Bayern macht das 1:0 +++

26. Minute: Ein schön gespielter Angriff bringt den Tabellenführer in Front. Bühl dribbelt auf der linken Seite und legt am Strafraumrand quer. Eine Spielerin rutscht vorbei, dahinter steht aber Asseyi, die Torhüterin Kiedrzynek keien Chance lässt und das 1:0 erzielt!

+++ Flanke bringt keine Gefahr +++

21. Minute: Eine Flanke von der rechten Seite fliegt in den Bayern-Strafraum, doch Glas und Benkarth klären im Verbund.

+++ Beide Teams schenken sich nichts +++

18. Minute: Torchancen und spielerischer Glanz sind bisher Mangelware. Beide Teams liefern sich harte Zweikämpfe. Man merktt den Mannschaften die Wichtigkeit der Partie an.

+++ Erste Gelbe Karte +++

13. Minute: Lohmann legt Oberdorfer und sieht von Schiedsrichterin Wacker die erste Verwarnung der Partie.

+++ Riesenaufregung im Bayern-Strafraum +++

9. Minute: Elfmeter - oder doch nicht? Ilestedt springt der Ball im eigenen Strafraum an die Hand. Die Schiedsrichterin entscheidet aber auf Stürmerfoul.

+++ Kein großes Abtasten +++

3. Minute: Ein temporeicher Auftakt. Beide Teams versuchen direkt, hinter die gegnerische Abwehr zu kommen. Bisher ohne Erfolg.

+++ Das Spiel geht los +++

Schiedsrichterin Karoline Wacker pfeift die Partie an.

+++ Die Aufstellung der Wölfinnen +++

Kiedrzynek – Hendrich, Goeßling, Janssen, Rauch - Engen, Oberdorf, Wolter, Huth, Jakabfi - Saevik.

+++ So starten die Bayern +++

Benkarth – Glas, Wenninger, Hegering, Ilestedt - Magull, Lohmann, Zadrazil, Beerensteyn, Asseyi - Bühl

+++ Simon verrät Geheimnis des Bayern-Erfolgs +++

Im SPORT1-Interview verrät die 27 Jahre alte Abwehrspielerin, wie am FC Bayern Campus der Kaderumbruch so erfolgreich gelingen konnte und worauf es im Topspiel des deutschen Frauenfußballs ankommen wird.

Außerdem wirft Simon einen Blick nach England, wo der Frauenfußball immer populärer wird, und auf die Sichtbarkeit des Frauenfußballs allgemein.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image