Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Frauen des VfL Wolfsburg können im Endspiel der Champions League erneut Geschichte schreiben. SPORT1 überträgt das Finale gegen Olympique Lyon LIVE im TV.

Die Frauen des VfL Wolfsburg können am Donnerstag in Kiew einmal mehr Geschichte schreiben.

Im Finale der Champions League gegen Olympique Lyon (17.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER) winkt den Wölfinnen das zweite Triple nach 2013.

Auch damals hieß der Endgegner Olympique Lyon, wie auch drei Jahre später beim knapp verlorenen Finale in Reggio Emilia.

Anzeige

Das Wiedersehen im Waleri-Lobanowski-Stadion ist zweifellos der Showdown der besten Vereinsmannschaften im europäischen Frauenfußball.

Insgesamt elf Titel hat Wolfsburg in den vergangenen sechs Spielzeiten geholt, Lyon wurde unlängst zum zwölften Mal nacheinander französischer Meister (Torverhältnis 98:5).

Marozsan Spielmacherin bei Lyon

Mit dem fünften Königsklassen-Triumph, dem dritten in Serie, will OL zum alleinigen Rekordsieger aufsteigen.

Das Starensemble aus Lyon, bei dem  DFB-Kapitänin Dzsenifer Marozsan im Mittelfeld die Strippen zieht und zweimal in Folge zur besten Spielerin der Saison gekürt wurde, steht unter Erfolgsdruck.

"Wenn wir nicht alle drei Titel holen, wäre das eine Enttäuschung", sagte Spielführerin Wendie Renard. Coach Reynald Pedros gab zu: "Es ist wichtig, dass wir die Ziele des Vereins erreichen."

Dieser immense Druck könnte für die Wolfsburgerinnen auf dem Weg zum dritten Champions-League-Triumph zum psychologischen Vorteil werden.

Popp bei Wolfsburg wohl fit

Doch um gegen die geballte Offensivpower um Star-Stürmerin Ada Hegerberg (Norwegen) zu bestehen, braucht es fünf Tage nach dem kräftezehrenden Pokal-Finalkrimi gegen Bayern München (0:0, 3:2 i.E.) eine Topleistung.

FBL-FRA-WOMEN-D1-PARIS-LYON
FBL-FRA-WOMEN-D1-PARIS-LYON © Getty Images

"Wir müssen in der Defensive sehr kompakt zu stehen und aggressiv in die Zweikämpfe gehen", forderte Kellermann-Nachfolger Stephan Lerch, der im Alter von 33 Jahren gleich in seiner ersten Saison als Cheftrainer das absolute Maximum erreichen kann.

Dabei mithelfen kann wohl auch wieder Alexandra Popp. Gegen München hatte die Nationalspielerin noch wegen einer Oberschenkelblessur passen müssen.

Die beiden finanzkräftigen Zugpferde Lyon und Wolfsburg haben den Frauenfußball in Europa maßgeblich auf das nächste Level geführt. Es folgt ein Schritt zur Emanzipation: In der ukrainischen Hauptstadt bildet das Frauen-Endspiel letztmals die Ouvertüre zum Männer-Finale zwei Tage darauf.

2019 spielen die Frauen in Budapest, die Männer in Madrid.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Wolfsburg: Schult - Blässe, Fischer, Goeßling, Maritz - Gunnarsdottir, Popp - Hansen, Harder, Dickenmann - Pajor

Lyon: Bouhaddi - Renard, Kumagai, M'Bock Bathi - Bronze, Henry, Abily, Majri - Marozsan - Hegerberg, Le Sommer

Schiedsrichterin: Jana Adamkova (Tschechien)

So können Sie die Partie live verfolgen:

TV: SPORT1

LIVESTREAM: SPORT1.de

LIVETICKER: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image