Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem verpassten Triple hat DFB-Präsident Fritz Keller lobende Worte für die Frauen des VfL Wolfsburg gefunden. Auch die Bundestrainerin äußert sich.

Fritz Keller hat nach der Niederlage im Champions-League-Finale lobende Worte für die Frauen des VfL Wolfsburg gefunden.

"Dennoch können die Wolfsburgerinnen sehr stolz sein auf eine herausragende Saison, in der sie neben den Erfolgen in der Meisterschaft und im DFB-Pokal auch in der Champions League überzeugt haben und erst im Finale zu stoppen waren", erklärte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes nach dem 1:3 (0:2) des VfL im Endspiel gegen Titelverteidiger Olympique Lyon auf der Homepage des DFB (dfb.de).

Auch Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg fand aufmunternde Worte für die Verliererinnen. "Allein die Finalteilnahme macht deutlich, welch hervorragende Arbeit in Wolfsburg seit Jahren geleistet wird", sagte "MVT", "das Team ist ein Vorbild an Leidenschaft und Siegeswillen."

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Ein großes Lob erhielt auch Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan, die mit Lyon seit 2017 zum vierten Mal in Folge in der Königsklasse triumphierte. 2015 war sie dort bereits mit dem 1. FFC Frankfurt erfolgreich, im Jahr darauf scheiterte sie mit Frankfurt im Halbfinale an Wolfsburg.

"Das ist eine unglaubliche Leistung, die ihresgleichen sucht", sagte Fritz Keller. Voss-Tecklenburg meinte: "Dzseni ist eine herausragende Spielerin, die an den Champions-League-Titeln von Lyon großen Anteil hatte."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image