Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sowohl für Italien als auch die Niederlande ist das Viertelfinale schon ein starkes WM-Ergebnis. Nun wollen beide Teams aber mehr. Die erste Halbfinalteilnahme winkt.

Die europäischen Festspiele im Viertelfinale des FIFA Women's World Cups gehen in die vorletzte Runde. Italien duelliert sich mit Europameister Niederlande um eines der begehrten Halbfinal-Tickets. (FIFA Women's World Cup, Viertelfinale: Italien - Niederlande, ab 15.00 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Bisher konnten beide Nationen auf der großen Bühne Weltmeisterschaft noch keine bleibenden Spuren hinterlassen. Die Niederlande haben mit der Viertelfinaleteilnahme schon ihr bestes Ergebnis erreicht. Für Italien ist es nach 1991 immerhin schon das zweite Mal, dass man in der Runde der letzten Acht steht.

Italien setzt auf Defensive

Damit ist schon mal sicher, dass ein Team seine Halbfinalpremiere bei einer Weltmeisterschaft feiern wird. Um dieses große Ziel zu erreichen, verlässt sich Italien voll und ganz auf die Defensive. Zwar überzeugte man in der Vorrunde noch mit Offensivfußball, im ersten K.o.-Spiel gegen China besann man sich aber wieder auf italienische Tugenden.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Wir sind Italienerinnen, wir arbeiten immer an unserer Defensive. Wir lernen, wie wir mit allen elf Spielerinnen verteidigen. Man muss robust sein bei einer Weltmeisterschaft", erklärte Verteidigerin Sara Gama die Spielweise. Diese hat sich auch ausgezahlt. Zwar hatte China mehr vom Spiel, die Chancen hatte aber Italien. Sollte Italien auch gegen die Niederlande derart sicher verteidigen, wird es schwer werden für Oranje.

Niederlande will Geschichte schreiben

Dennoch geht der amtierende Europameister als leichter Favorit ins Rennen. Die letzten acht Pflichtspiele wurden alle gewonnen. Dazu zeigte man bei diesem Turnier mit acht Treffern schon seine offensiven Qualitäten. Allerdings fängt sich Oranje auch fast in jedem Spiel mindestens ein Gegentor ein. Ein Umstand, der sich gegen Italien bitter rächen könnte. Sollte die Squadra Azzura in Führung gehen, wird es schwer für die Niederlande, den Abwehrriegel zu überwinden.

Dennoch geht man mit viel Selbstbewusstsein und Motivation in das Spiel. Nach dem ersten Titel bei der Europameisterschaft im eigenen Land will man nun auch bei einer Weltmeisterschaft beeindrucken. "Wir haben bei der EM schon Geschichte geschrieben und das wollen wir jetzt wiederholen", zeigt sich Mitteldfeldstar Jackie Groenen siegessicher.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Italien: Giuliani – Bartoli, Gama, Guagni, Linari – Bergamaschi, Cernoia, Giugliano – Bonansea, Girelli, Giacinti
Niederlande: van Veenendaal – van Dongen, Bloodworth, Groenen, Dekker – Spitse, van de Donk, van Lunteren – Martens, Miedema, van de Sanden

So können Sie Italien - Niederlande LIVE verfolgen:

TV: ARD
Stream: sportschau.de, DAZN 
Liveticker: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image