vergrößernverkleinern
Robert Hettich ist nicht länger Geschäftsführer bei Türkgücü München
Robert Hettich ist nicht länger Geschäftsführer bei Türkgücü München © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Robert Hettich verlässt Türkgücü München. Der Regionalliga-Tabellenführer und der Geschäftsführer einigen sich auf eine sofortige Aufhebung des Vertrages.

Das kommt durchaus überraschend: Türkgücü München und Geschäftsführer Robert Hettich gehen ab sofort getrennte Wege.

Der souveräne Tabellenführer der Regionalliga Bayern und der Geschäftsführer einigten sich in beiderseitigem Einvernehmen auf die sofortige Aufhebung des bis 30. Juni gültigen Vertrages, wie der ambitionierte Aufsteiger mitteilte.

"Ich bedanke mich bei Präsident Hasan Kivran, dass er mir die Möglichkeit gegeben hat, diese sportlich und charakterlich herausragende Mannschaft zusammen stellen zu dürfen", erklärte Hettich, der Ende 2018 zu Türkgücü gestoßen war.

Anzeige

"Da Hasan Kivran und ich uns einig waren, die Zusammenarbeit ab dem Sommer nicht weiter fortzusetzen, haben wir uns auf eine sofortige Auflösung verständigt", fügte der frühere Teammanager des TSV 1860 München hinzu. "Ich wünsche meinem Nachfolger, dass er der aktuellen Erfolgsgeschichte weitere positive Kapitel hinzufügen wird."

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE  

Kivran wünscht Hettich alles Gute

Präsident Kivran bedankte sich "bei Robert Hettich für seinen Einsatz und die strukturierte sowie erfolgreiche Zusammenarbeit. Herr Hettich hat maßgeblichen Anteil für unseren, bisherigen Erfolg in der laufenden Saison. Ich wünsche Robert Hettich für die Zukunft alles Gute."

Trotz der vorzeitigen Vertragsauflösung hofft Hettich auf den Aufstieg des Teams: "Reiner Maurer und sein Trainerteam haben mit den Jungs bis jetzt fantastische Arbeit geleistet - sie stehen zurecht an der Tabellenspitze und kurz vor dem Aufstieg in die 3. Liga. Ich drücke allen ganz fest die Daumen und wünsche ihnen viel Glück und Erfolg in den verbleibenden zwölf Spielen", führte Hettich aus.

Meistgelesene Artikel

Türkgücü führt die Tabelle der Regionalliga Bayern nach 22 Spieltagen mit acht Punkten Vorsprung auf den 1. FC Schweinfurt 05 an. Am kommenden Samstag bestreitet der Aufsteiger beim FC Augsburg II seine erste Partie 2020.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image