Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Kickers Offenbach legen einen erfolgreichen Saisonstart hin. Gegen den SSV Ulm 1846 Fußball ebnen zwei Abstaubertore dem OFC den Weg zum Sieg.

Die Kickers Offenbach haben ihre Aufstiegsambitionen in der Regionalliga West mit einem souveränen Auftaktsieg untermauert.

Der OFC setzte sich vor heimischer Kulisse auf dem Bieberer Berg mit 2:0 (0:0) gegen den SSV Ulm 1846 Fußball durch.

Abstaubertore ebnen Offenbach den Weg

Stürmer Moritz Reinhard brach per Abstauber nach einer Ecke den Bann für die weitgehend überlegenen Hausherren (49.), nachdem zuvor Neuzugang Kevin Pezzoni an die Latte geköpft hatte.

Anzeige

Andis Shala baute die Offenbacher Führung eine Viertelstunde vor Schluss aus. Der Angreifer war nach einem von Christian Ortag parierten Distanzschuss von Maik Vetter aus kurzer Distanz zur Stelle.

In der noch wenig aussagekräftigen Tabelle liegen die Kickers damit auf Rang fünf. Spitzenreiter ist die SV Elversberg nach ihrem 7:1-Kantersieg gegen Aufsteiger FC Gießen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image