vergrößernverkleinern
Virgil van Dijk mit dem Schiedsrichter
Virgil van Dijk tröstete nach der Partie gegen Deutschland den Schiedsrichter © Imago
teilenE-MailKommentare

Nach dem Remis gegen Deutschland tröstet der Niederländer Virgil van Dijk Schiedsrichter Ovidiu Hategan, der einen Schicksalsschlag verkraften musste

Das 2:2 zwischen Deutschland und den Niederlanden geriet kurz nach dem Abpfiff zur Nebensache. 

"Oranje"-Kapitän Virgil sah, wie Schiedsrichter Ovidiu Hategan weinend auf dem Platz stand. Der Liverpool-Verteidiger reagierte sofort und nahm den Referee tröstend in seine Arme. "Er stand da mit Tränen in den Augen, weil seine Mutter gestorben war", erklärte van Dijk nach der Partie.

Er habe ihm "viel Kraft" gewünscht und gesagt, dass dieser das Spiel gut geleitet habe, so der Torschütze zum 2:2-Endstand weiter. "Es war nur eine Kleinigkeit, aber vielleicht hat es ihm geholfen."

Wann genau der Schiedsrichter die traurige Nachricht erhalten hat, ist unklar. Niederländische Medien berichten, das der Rumäne erst in der Halbzeit über die traurige Nachricht informiert worden sei. 

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image