vergrößernverkleinern
Englands Torwart Jordan Pickford war im Elfmeterschießen Matchwinner im Spiel um Platz 3
Englands Torwart Jordan Pickford war im Elfmeterschießen Matchwinner im Spiel um Platz 3 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

England schlägt die Schweiz im Spiel um Platz 3 der Nations League nach Elfmeterschießen. Torwart Jordan Pickford wird gleich doppelt zum Helden.

WM-Halbfinalist England hat sich bei der Premiere der Nations League den dritten Platz gesichert - und Torhüter Jordan Pickford räumte dabei quasi alle Klischees zum Thema England und Elfmeterschießen ab.

Die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate bezwang die Schweiz am Sonntag in Guimaraes nach 120 torlosen Minuten mit 6:5 im Elfmeterschießen und der 25 Jahre alte Schlussmann des FC Everton machte sich dabei gleich doppelt verdient.

Jordan Pickford breitbeinig wie Ronaldo

Pickford verwandelte als fünfter Schütze seines Teams einen Linksschuss selbst - wobei er vor seinem Schuss breitbeinig wie Cristiano Ronaldo vor seinen Freistößen posierte (auf die Gefahr hin, sich bei einem Fehlschuss zum Gespött zu machen). Den entscheidenden Schuss des Gladbachers Josip Drmic parierte Pickford - der sich die Schussgewohnheiten der Schweizer auf seiner Trinklasche notiert hatte - dann auch noch.

Anzeige

England war 120 Minuten lang überlegen und traf insgesamt viermal den Pfosten oder die Querlatte, darunter ganz früh (Harry Kane/2.) und ganz spät (Raheem Sterling/117.). Was sonst aufs Schweizer Tor kam, hielt der sehr starke Gladbacher Torhüter Yann Sommer.

Am Abend spielen Gastgeber Portugal und die Niederlande in Porto um den Premierensieg im neuen UEFA-Wettbewerb. Es geht um eine Zehn-Millionen-Euro-Prämie und den neuen Pokal aus Sterlingsilber. Eine automatische Qualifikation für die EM 2020 ist mit dem Sieg nicht verbunden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image