vergrößernverkleinern
Italien feiert einen 1:0-Sieg in Amsterdam
Italien feiert einen 1:0-Sieg in Amsterdam © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Nations League kassieren die Niederlande gegen Italien eine Heimpleite. BVB-Star Erling Haaland schnürt beim Kantersieg der Norweger in Nordirland einen Doppelpack.

Italien hat das Spitzenspiel der Nations League in den Niederlanden gewonnen und damit seine zuletzt so starke Form wiedergefunden.

Die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini setzte sich mit 1:0 (1:0) durch und steht damit an der Spitze der Gruppe 1 in Division A. Am vergangenen Freitag war Italien zum Auftakt gegen Bosnien-Herzegowina nicht über ein 1:1 hinausgekommen, zuvor hatte die Squadra Azzurra elf Spiele in Serie gewonnen.

In Amsterdam brachte Nicolo Barella Italien durch seinen Treffer (45.+1) wieder auf Kurs. Die Gäste hatten die Partie von Beginn an im Griff, drangen über die Außenbahnen immer wieder bis in den gegnerischen Strafraum vor.

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Barella belohnte die Italiener schließlich nach einer Flanke des ehemaligen Dortmunders Ciro Immobile mit dem Führungstreffer per Kopf. Die Niederländer kamen dann immer besser ins Spiel, konnten die Torchancen aber nicht nutzen.

Haaland schnürt Doppelpack

Im Parallelspiel der Gruppe 1 gewann Polen in Bosnien-Herzegowina mit 2:1 (1:1). Haris Hajradinovic traf für Bosnien (24./Foulelfmeter), für Polen waren Kamil Glik (45.) und Kamil Grosicki erfolgreich.

Krzysztof Piatek verfolgte den Sieg auf der polnischen Bank. Der Stürmer von Hertha BSC wird dem Bundesligisten nach seiner Länderspielreise am Freitag im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig wohl nicht zur Verfügung stehen, da er sich nach seiner Rückkehr aus Zenica im bosnischen Corona-Risikogebiet in Quarantäne begeben muss.

Meistgelesene Artikel

BVB-Stürmer Erling Haaland steuerte in Gruppe 1 der B-Division einen Doppelpack (7./58.) zum 5:1 (3:1)-Erfolg von Norwegen in Nordirland bei. Rumänien gewann 3:2 (1:1) in Österreich, die Treffer der Gastgeber durch die Bundesliga-Profis Christoph Baumgartner (Hoffenheim/17.) und Karim Onisiwo (Mainz/81.) genügten nicht.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Tschechien, das mit 21 Länderspiel-Debütanten in Olmütz antrat, unterlag Schottland in Gruppe 2 der Division B mit 1:2 (1:1). Der tschechische Verband hatte aufgrund zweier positiver Coronatests im Team die Partie absagen wollen, die UEFA hatte jedoch auf eine Austragung bestanden. So feierte auch Ex-Herthaner Roman Hubnik ein kurzfristiges Comeback in der Startelf.

Israel und die Slowakei trennten sich in Gruppe 2 der B-Division mit 1:1 (1:0). Michal Duris (14.) traf für die Slowakei, der Hoffenheimer Ilay Elmkies (90.+1) glich für Israel aus.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image