Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach Zlatan Ibrahimovic hat es einen weiteren Megastar des Fußballs erwischt. Cristiano Ronaldo ist positiv auf Corona getestet worden.

Superstar Cristiano Ronaldo ist positiv auf COVID-19 getestet worden. Das gab der portugiesische Fußball-Verband am Dienstag bekannt.

Der Angreifer von Juventus Turin, der demnach keine Symptome zeige, befand sich zuletzt bei der portugiesischen Nationalmannschaft. Am Sonntag hatte der Europameister von 2016 in Frankreich in der Nations League gespielt (0:0).

Am Mittwoch steht die nächste Partie in Portugal gegen Schweden (20.45 Uhr im LIVETICKER) an. Der 35-Jährige kann damit gegen die Skandinavier nicht mitwirken. Am vergangenen Sonntag stand Ronaldo noch in der Anfangsformation.

Anzeige

"Wir respektieren alle Sicherheitsmaßnahmen, und trotzdem ist es passiert", sagte Nationaltrainer Fernando Santos am Abend auf einer Pressekonferenz. Seit einer Woche lebten "Spieler und Betreuer in einer Blase", sagte Santos weiter und gab an, dass Ronaldo den Test am Dienstagmorgen wiederholt habe, um ein erstes Ergebnis zu bestätigen.

Die übrigen Nationalspieler Portugals seien "alle negativ" getestet worden, so der Verband. Die Trainingseinheit am Dienstagmorgen in Oeiras am Stadtrand von Lissabon wurde dennoch ohne Erklärung verschoben.

Meistgelesene Artikel

Clásico-Duell mit Messi in Gefahr

Ronaldo muss sich nun zehn Tage in Quarantäne begeben und wird damit auch Juve vorerst nicht zur Verfügung stehen. Der Serienmeister Italiens muss am kommenden Freitag bei Crotone ran.

Auch in Turins Champions-League-Spiel in Kiew kommende Woche wird er fehlen, sein Einsatz am 28. Oktober gegen den FC Barcelona und seinen ewigen Rivalen Lionel Messi ist zumindest in Gefahr.

Ronaldo ist nicht der erste positiv getestete Top-Fußballer. Zuvor waren unter anderem der Brasilianer Neymar und Weltmeister Kylian Mbappé (beide Paris Saint-Germain) sowie der Schwede Zlatan Ibrahimovic (AC Mailand) betroffen.

Italiens El Shaarawy positiv auf Corona getestet

Am Dienstag wurde auch ein weiterer Spieler aus der Serie A positiv getestet. Bei Italiens Nationalspieler Stephan El Shaarawy ist im Vorfeld des Nations-League-Spiels der Azzurri gegen die Niederlande im lombardischen Bergamo eine Infektion nachgewiesen worden.

Dies teilte Mannschaftsarzt Andrea Ferretti am Dienstag mit. Der 27-Jährige wird sich damit in Quarantäne begeben und fällt für die Partie des Spitzenreiters der Gruppe A1 gegen Oranje am Mittwochabend (20.45 Uhr) aus.

Zuletzt waren bereits mehrere Fälle in der italienischen U21 gemeldet worden. Aus diesem Grund konnte kein Spieler im Spitzenspiel der EM-Qualifikation am Dienstagabend in Pisa gegen Irland antreten. Dort lief die U20-Auswahl der Italiener auf, die trotzdem 2:0 gewann.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image