Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Zwei Siege aus zwei Spielen, 9:2 Tore - doch Deutschland muss ums Weiterkommen bei der UEFA U21 EM 2019 bangen. Grund dafür ist der ungewöhnliche Modus.

Mathematik-Stunde für die deutsche U21-Nationalmannschaft? Die DFB-Youngster müssen trotz eines bisher makellosen Turniers um ihr Weiterkommen bei der UEFA U21 Europameisterschaft 2019 bangen.

Je nachdem wie das dritte Gruppenspiel gegen Österreich am Sonntagabend (U21-EM: Deutschland - Österreich ab 21 Uhr im LIVETICKER) endet, muss gerechnet werden.

Denn auch bisher sechs Punkte aus zwei Spielen und ein Torverhältnis von 9:2 könnten der Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz nicht reichen, um ins Halbfinale einzuziehen. Grund dafür ist der besondere Modus, der bei diesem Turnier zum Einsatz kommt.

Anzeige

Da das Teilnehmerfeld aus nur zwölf Mannschaften besteht, die in drei Gruppen aufgeteilt sind, schaffen es nur die Gruppenersten und der beste Gruppenzweite ins Halbfinale des Turniers.

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bei Punktgleichheit entscheidet zudem nicht das Torverhältnis, sondern das direkte Duell der Mannschaften, die eine identische Zähleranzahl haben. 

Die ÖFB-Auswahl hatte ihr erstes Spiel gegen Serbien mit 2:0 gewonnen und käme mit einem Sieg gegen Deutschland auch auf sechs Zähler. Somit zöge Österreich im Falle eines Sieges gegen die deutsche U21 theoretisch dank des direkten Vergleichs am DFB-Team vorbei - es könnte aber noch dicker kommen. Stichwort: Dreiervergleich.

DFB-Elf könnte noch Dritter werden

Sollte im Falle einer Niederlage gegen Österreich auch Dänemark im Parallelspiel gegen Serbien (U21-EM: Dänemark - Serbien ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) gewinnen, stehen alle drei Teams bei sechs Punkten.

Nach Artikel 18 der Regularien für die UEFA U21 EM 2019 gilt dann folgendes Szenario: Es wird eine Tabelle aufgestellt, in der nur die Spiele der Teams mit gleicher Punktzahl berücksichtigt werden, also von Deutschland, Österreich und Dänemark. Die jeweiligen Partien gegen Serbien würden nicht berücksichtigt.

Dann zählt zuerst natürlich die Punktzahl. Sollte der ÖFB gegen Deutschland gewinnen, stehen hier alle drei Teams bei drei Punkten. Anschließend wird das Torverhältnis der Partien gegen die anderen beiden Teams herangezogen. Heißt: Das 6:1 der Deutschen gegen Serbien fällt aus der Wertung, ebenso wie das 2:0 der Österreicher gegen die Jovic-Truppe. Und dann fängt das große Rechnen an.

SPORT1 erklärt die möglichen deutschen Wege ins Halbfinale.

So kommt Deutschland als Gruppenerster weiter:

- Mit einem Sieg zieht die deutsche Mannschaft so oder so als Gruppenerster ins Halbfinale ein - das ist klar!

- Bei einem Unentschieden ist die DFB-Elf mit dann sieben Punkten ebenfalls nicht mehr einzufangen und gewinnt die Gruppe B.

- Auch eine Niederlage mit einem Tor Unterschied reicht Deutschland zum Gruppensieg, sollte Dänemark gleichzeitig gegen Serbien gewinnen: Im Dreiervergleich hat Deutschland (+1) in diesem Fall das bessere Torverhältnis gegenüber Dänemark (0) und Österreich (-1).

- Außerdem kann bei einem dänischen Sieg auch eine deutsche 1:3-Niederlage zum Gruppensieg reichen: In dem Fall stehen Deutschland, Österreich und Dänemark im Dreiervergleich jeweils bei drei Punkten und 4:4 Toren. Nun entscheidet das Torverhältnis aller Gruppenspiele - und Dänemark (aktuell 4:4) müsste Deutschland (dann 10:5) mit einem hohen Sieg gegen Serbien übertrumpfen, um dem DFB-Team Platz eins abzuknöpfen.

Meistgelesene Artikel

So wird Deutschland Gruppenzweiter:

- Bei einer deutschen Niederlage gegen Österreich ist das DFB-Team auf jeden Fall Gruppenzweiter, sofern Dänemark zeitgleich nicht gegen Serbien gewinnt.

- Zweiter wird Deutschland auch (siehe oben), wenn Österreich 3:1 gewinnt und Dänemark Serbien mit mindestens sechs Toren Unterschied schlägt.

- Deutschland wird ebenfalls Zweiter, wenn der DFB mit einem höheren Ergebnis als 1:3 mit zwei Toren Unterschied verliert (z.B. 2:4), während Dänemark gewinnt. Österreich ist dann Gruppensieger, das im Dreiervergleich punkt- und torgleiche Deutschland wegen des verlorenen direkten Vergleichs Zweiter.

So steht es im Ranking der Gruppenzweiten:

- In Gruppe A steht Italien mit sechs Punkten und 6:3 Toren bereits als Gruppenzweiter fest. Deutschland steht aktuell bei 6 Punkten und 9:2 Toren. Heißt: Wird Deutschland Zweiter und verliert dabei nicht mit mindestens fünf Toren Unterschied gegen Österreich, hat die DFB-Auswahl gegenüber den Italienern auf jeden Fall die Nase vorn.

- In Gruppe C haben Rumänien (8:3 Tore) und Frankreich (3:1) vor dem abschließenden direkten Duell (U21-EM: Frankreich - Rumänien am Montag ab 20.55 Uhr LIVE in der Konferenz im TV auf SPORT1) bereits beide sechs Punkte auf dem Konto. Wird Deutschland Zweiter und die Partie zwischen Rumänen und Franzosen endet unentschieden, ist Deutschland definitiv ausgeschieden. Gibt es im Spitzenspiel der Gruppe C am Montagabend einen Sieger, muss einmal mehr gerechnet werden - denn dann kommt es auf das Torverhältnis an.

Fazit

Unter dem Strich zählt: Schon mit einem Unentschieden ist die deutsche U21 Gruppensieger. Dieser Fakt ist auch für Stefan Kuntz am wichtigsten, "weil wir es selbst in der Hand haben - und das ist die beste Ausgangsposition, die man haben kann".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image