Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Portugal verspielt in der WM-Quali den Sieg gegen Serbien. Dabei wird in letzter Sekunde ein Ronaldo-Treffer zu unrecht aberkannt. CR7 wütet - und wird dafür kritisiert.

In der Schlussphase des WM-Qualifikationsspiels zwischen Serbien und Portugal wurde es nochmal richtig turbulent.

Serbiens Torhüter Marko Dmitrovic schätzte einen langen Ball falsch ein und Cristiano Ronaldo bugsierte den Ball an ihm vorbei aufs fast leere Tor.

Stefan Mitrovic versuchte noch auf den letzten Zentimetern zu klären, doch der Ball war wohl bereits hinter der Linie. (Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation)

Anzeige

Tor zählt nicht - Ronaldo kann es nicht fassen

Ronaldo drehte schon jubelnd ab - der Treffer zählte jedoch nicht! Daraufhin schimpfte der Portugiese gestenreich und sah die Gelbe Karte.

Nach dem Schlusspfiff warf Ronaldo wütend seine Kapitänsbinde auf den Rasen und verschwand mächtig angefressen in Richtung Kabine.

Meistgelesene Artikel

Ronaldo meldet sich via Instagram

Knapp eine Stunde nach dem Spiel äußerte sich Ronaldo auf Instagram zu dem nicht gegebenen Tor.

"Ich gebe und werde immer alles für mein Land geben, das wird sich nie ändern. Aber es gibt schwierige Momente, mit denen man umgehen muss, besonders wenn man das Gefühl hat, dass eine ganze Nation betrogen wurde", wütete der Superstar.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ex-Nationalspieler verurteilt CR7

Sein Trainer Fernando Santos pflichtete seinem Spieler bei: "In einem Spiel auf solchem Level darf das nicht passieren!"

Portugals früherer Nationalspieler Fernando Meira verurteilte Ronaldos Reaktion jedoch: "Es ist ein klares Tor, doch Cristiano darf die Binde nicht auf den Boden werfen. Cristianos Reaktion ist verständlich, doch für einen Kapitän unwürdig."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Portugal gibt Zwei-Tore-Führung her

Portugal gab im Spitzenspiel in Serbien beim 2:2 (2:0) eine 2:0-Führung aus der Hand und musste sich in der Gruppe A mit dem zweiten Tabellenplatz zufriedengeben. (Die Tabellen der WM-Qualifikation)

Diogo Jota vom englischen Meister FC Liverpool hatte die Portugiesen mit einem Doppelpack (11./36.) in Führung gebracht. Aleksandar Mitrovic verkürzte kurz nach der Pause (46.), der Frankfurter Filip Kostic glich aus (60.). In der Schlussphase erhielt Nikola Milenkovic nach einem groben Foul die Rote Karte (90.+2). 

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Belgien verpasst Sieg gegen Tschechien

Auch der Weltranglistenerste Belgien ist in der Gruppe E nach dem 1:1 (0:0) in Tschechien Zweiter. 

Belgien geriet durch ein Tor von Lukas Provod in Rückstand (50.), Romelu Lukaku gelang auf Zuspiel von Kevin De Bruyne das 1:1 (61.). 

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image