Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bundestrainer Joachim Löw will im letzten Pflichtspiel vor der Fußball-EM im Sommer noch einmal Torhüter Marc-Andre ter Stegen sehen.

Bundestrainer Joachim Löw will im letzten Pflichtspiel vor der Fußball-EM im Sommer noch einmal Torhüter Marc-Andre ter Stegen sehen. Im WM-Qualifikationsspiel gegen Nordmazedonien am Mittwoch in Duisburg werde der Stammkeeper des FC Barcelona in der Startelf stehen, kündigte Löw am Dienstag an. Für ter Stegen wird es das erste Länderspiel seit dem 19. November 2019 (6:1 gegen Nordirland).

Über mögliche weitere personelle Wechsel hat Löw noch keine Entscheidung getroffen. "Wir werden größtenteils wieder so beginnen wie zuletzt", sagte er jedoch. Es sei eine Option, Timo Werner (FC Chelsea) nach zwei Kurzeinsätzen im Angriff diesmal von Beginn an aufzubieten. Dafür wolle er jedoch das Abschlusstraining am Nachmittag in der Düsseldorfer Arena abwarten.

Kapitän Manuel Neuer, unangefochtene Nummer eins im deutschen Tor, bekommt nach zwei 90-Minuten-Einsätzen somit eine Pause. Offensiv hatte Löw zuletzt sowohl gegen Island (3:0) als auch in Rumänien (1:0) auf Serge Gnabry, Leroy Sane und Kai Havertz gesetzt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die Vierer-Abwehrkette bleibt wahrscheinlich erneut unverändert. Im Mittelfeld könnte Florian Neuhaus entweder Ilkay Gündogan oder Leon Goretzka entlasten, wahrscheinlich wird Löw seinem Jungstar Florian Wirtz im Laufe des Spiels zum Debüt verhelfen.

Auch der zuletzt angeschlagene Robin Gosens steht für die Position des Linksverteidigers wieder als Alternative zur Verfügung. - Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Deutschland: ter Stegen/FC Barcelona (28 Jahre/24 Länderspiele) - Klostermann/RB Leipzig (24/12), Ginter/Borussia Mönchengladbach (27/37), Rüdiger/FC Chelsea (28/39), Can/Borussia Dortmund (27/32) - Kimmich/Bayern München (26/52) - Goretzka/Bayern München (26/31), Gündogan/Manchester City (30/44) - Werner/FC Chelsea (25/35), Gnabry/Bayern München (25/19), Sane/Bayern München (25/27). - Trainer: Löw

Nordmazedonien: Dimitrievski/Rayo Vallecano (27/39) - Bejtulai/Tetovo (27/18), Musliu/Fehervar FC (26/28), Velkovski/HNK Rijeka (25/26) - Ademi/Dinamo Zagreb (29/22) - Ristovski/Dinamo Zagreb (29/62), Bardhi/UD Levante (25/33), Elmas/SSC Neapel (21/24), Alioski/Leeds United (29/41) - Trajkovski/RCD Mallorca (28/62), Pandev/CFC Genua (37/116). - Trainer: Angelovski

Schiedsrichter: Sergej Karassew (Russland)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image