vergrößernverkleinern
Laurent Hurtubise gelingt mit nur einem Arm ein Hole-in-one
Laurent Hurtubise gelingt mit nur einem Arm ein Hole-in-one © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dem einarmigen Amateurgolfer Laurent Hurtubise gelingt bei einem PGA-Turnier Außergewöhnliches. Der Kanadier erzielt aus 151 Yards ein Hole-in-one.

Trotz der Anwesenheit der Golf-Superstars Phil Mickelson, Rickie Fowler und Tony Fiau steht beim PGA-Turnier in La Quinta, Kalifornien, ein Amateurgolfer im Mittelpunkt.

Laurent Hurtubise gelingt ein Hole-in-one auf der 151 Yard langen vierten Bahn (Par 3) - und das mit nur einem Arm!

Pro-am-Turnier an der Seite von Troy Merrit

Hurtubise spielte an der Seite von Golf-Veteran Troy Merrit als Teil des "The American Express Tournament", welches als Pro-am (Profi und Amateur spielen zusammen) durchgeführt wird. 

Anzeige

Er startete das Golfspielen nach Angaben der offiziellen Internetseite PGA Tour.com im Alter von elf Jahren und nahm bereits mehrfach an diesem Event teil.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Hurtubise gelingt bereits 2018 ein Hole-in-one - und will inspirieren

Der Kanadier wurde mit einem am Ellenbogen endenden rechten Arm geboren, was ihn aber nicht vor einer überdurchschnittlichen Schlagweite und -härte abhält. Wie er der Desert Sun erzählte, kann er den Ball gute 230 Yards schlagen. 

Meistgelesene Artikel

Bereits im Jahr 2018 gelang ihm ein Hole-in-one aus 60 Yards Entfernung. Darüber hinaus beendete er ein Loch mit einem 78-Yard-Schlag. 

Für Hurtubise sind aber andere Dinge noch viel wichtiger: "Ich wünschte, ich könnte mehr davon tun, um ehrlich zu sein. Aber es fühlt sich sehr erfüllend an, wenn mir jemand sagt, dass er wegen mir zum Sport inspiriert wurde."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image