vergrößernverkleinern
Die LPGA hat die beiden anstehenden Turniere der US-Tour in Thailand und Singapur wegen des Coronavirus abgesagt
Die LPGA hat die beiden anstehenden Turniere der US-Tour in Thailand und Singapur wegen des Coronavirus abgesagt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Coronavirus nimmt weiter Einfluss auf die Welt des Sports. Der Profigolf-Verband der Frauen sagt die anstehenden Turniere in Singapur und Thailand ab.

Der internationale Profigolf-Verband der Frauen (LPGA) hat die beiden anstehenden Turniere der US-Tour in Singapur und in Thailand wegen des Coronavirus am Montag gestrichen.

Das Turnier in Singapur gehört zu den prestigeträchtigsten Veranstaltungen im Frauen-Golf. Schon vor zehn Tagen hatte die LPGA das Event in Hainan/China abgesagt.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Anzeige

 "Aufgrund der weiterhin bestehenden Sorge um die Gesundheit der Athletinnen sowie der Warnungen einiger asiatischer Länder, wegen des Coronavirus' keine Großveranstaltungen abzuhalten, haben wir die Entscheidung getroffen, das LPGA Thailand und die Women's World Championship abzusagen", hieß es in einer Mitteilung des Verbandes.

Meistgelesene Artikel

Damit legt die Tour nach den Australian Open in Adelaide (13. bis 16. Februar) eine längere Pause ein. Weiter geht es am 19. März in Phoenix/Arizona.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image