vergrößernverkleinern
Greg Norman zur Behandlung erneut im Krankenhaus
Greg Norman muss zur Behandlung erneut ins Krankenhaus © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/Mike Ehrmann
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Greg Norman muss zur Behandlung seiner Coronainfektion wieder ins Krankenhaus. Der australische Golf-Star erklärt die Gründe bei Instagram.

Australiens Golfstar Greg Norman hat sich zur Behandlung seiner Coronainfektion wieder ins Krankenhaus begeben. Bei Instagram formulierte der 65-Jährige seine Hoffnung, dass dies sein "letztes Update zu dieser Covid-Saga" sei. 

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Norman hatte den ersten Weihnachtsfeiertag im Krankenhaus verbracht, nachdem bei ihm Symptome des Coronavirus festgestellt worden waren.

Anzeige

Einen Tag später gab die ehemalige Nummer eins der Golfwelt bekannt, dass er nach Hause zurückgekehrt sei und sich in seinem Gästehaus in Jupiter/Florida in Quarantäne befinde. Am Sonntag kehrte er ins Hospital zurück, um eine Antikörper-Infusionsbehandlung zu erhalten.

Norman forderte seine Follower in den Sozialen Medien auf, das Virus ernst zu nehmen. "Ich bin fit und stark und habe eine hohe Schmerztoleranz, aber dieses Virus hat mir die Scheiße aus dem Leib getreten wie nichts, was ich je zuvor erlebt habe", schrieb er.

Auch interessant

Er beklagte Muskel- und Gelenkschmerzen, Geschmacksverlust und Kopfschmerzen, "als würde ein Meißel durch deinen Kopf gehen", auch kämpfe er zeitweise mit dem Gedächtnis für Namen und Dinge.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image