vergrößernverkleinern
Gran Canaria:  Turniersieg für Kieffer in Reichweite
Gran Canaria: Turniersieg für Kieffer in Reichweite © AFP/SID/DOMINIQUE FAGET
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Golfprofi Maximilian Kieffer liegt auf Gran Canaria im Kampf um den Turniersieg aussichtsreich im Rennen. Auch ein deutsches Trio schafft den Cut.

Nach dem knapp verpassten Triumph bei der Austrian Open spielt Golfprofi Maximilian Kieffer erneut um den Turniersieg mit.

Der Düsseldorfer, am Sonntag in Atzenbrugg erst im Stechen unterlegen, spielte am zweiten Tag der Gran Canaria Open eine 65 und belegte wie der Österreicher Matthias Schwab und der Franzose Robin Roussel mit 128 Schlägen Platz vier.

Spitzenreiter bei Halbzeit war mit 126 Schlägen der Däne Thorbjörn Olesen, der am Freitag auf dem Par-70-Kurs mit einer 61 glänzte.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Auf seiner bogeyfreien Runde glückten dem 31-Jährigen sieben Birdies und ein Eagle. Einen Schlag dahinter folgten der Niederländer Wil Besseling und der Waliser Rhys Enoch (beide 127).

Neben Kieffer schafften auch die drei anderen deutschen Profis den Cut nach zwei Runden: Marcel Schneider (Pleidelsheim/134 Schläge), Max Schmitt (Bad Kreuznach) und Sebastian Heisele (München/beide 135).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image