vergrößernverkleinern
Handball, Champions League: Rhein-Neckar Löwen schlagen FC Barcelona
Die Löwen treffen in der Champions League auf Barcelona © Imago
teilenE-MailKommentare

Die Rhein-Neckar Löwen bezwingen zum Auftakt der Champions League den FC Barcelona. Die lange Zeit bärenstarken Löwen verspielen um ein Haar eine große Führung.

Der Auftakt in die Handball-Champions-League 2018/2019 hatte es für die Rhein-Neckar Löwen in sich: Mit dem FC Barcelona wartete ein echter Kracher.

In einer packenden Partie setzten sich die Mannheimer am Ende knapp mit 35:34 gegen den Rekordtitelträger der Königsklasse durch. Zwischenzeitlich hatten die Löwen sogar mit sieben Toren geführt, ehe die Spanier eine Aufholjagd starteten.

Der Liveticker der Partie zum Nachlesen:

+++ Endstand: Löwen - Barca 35:34 +++

Barcelona kann wenige Sekunden vor Schluss noch einmal auf 34:35 verkürzen, doch zu mehr reicht es nicht mehr. Die Rhein-Neckar Löwen fahren einen verdienten Sieg ein. Zwischenzeitlich führten die Mannheimer sogar mit sieben Toren. Am Schluss wirkten die Löwen etwas nervös, doch der Vorsprung war groß genug. Barcelona wachte zu spät auf und musste auf die harte Tour lernen, dass 15 starke Minuten in der Champions League nicht reichen.

+++ 59. Minute: Löwen - Barca 35:32 +++

Wahnsinns-Parade vom eingewechselten Palicka! Barcas Angreifer läuft völlig frei auf den Löwen-Keeper zu, scheitert jedoch am überragend reagierenden Palicka. Im Gegenzug bauen die Löwen ihre Führung auf drei Tore aus. Das war die Entscheidung!

+++ 57. Minute: Löwen - Barca 34:32 +++

Klasse, die Löwen halten jetzt wieder besser dagegen und behaupten dank Groetzki und Larsen ihre Führung. Barcas Trainer nimmt seine letzte Auszeit. Jacobsen ermahnt derweil noch einmal seine Spieler, nicht gegen den Schiedsrichter zu meckern.

+++ 55. Minute: Löwen - Barca 32:30 +++

Nur noch zwei Tore Vorsprung - Jacobsen muss reagieren und versucht seine Spieler in der Auszeit zu beruhigen. Fünf Minuten sind noch auf der Uhr. 

+++ 53. Minute: Löwen - Barca 31:28 +++

Was treiben die Löwen jetzt denn? Ein Fehler jagt den nächsten und so kämpft sich Barcelona sieben Minuten vor Schluss bis auf drei Tore heran.

+++ 49. Minute: Löwen - Barca 30:23 +++

Barcelona nimmt immer wieder den Torhüter raus, um mit einem zusätzlichen Feldspieler agieren zu können. Dabei fangen sich die Spanier jedoch nicht selten ein Gegentor ein. Sieben Tore beträgt der Vorsprung - das muss es doch gewesen sein?

+++ 47. Minute: Löwen - Barca 28:22 +++

Da hat sich Löwen-Coach Jacobsen etwas zu heftig über die Zwei-Minuten-Strafe gegen Abutovic beschwert und kassiert dafür eine Gelbe Karte. Doch das sieht dennoch weiterhin sehr gut für die Löwen aus. Nur noch 13 Minuten sind zu spielen und sie liegen mit sechs Toren in Führung.

+++ 44. Minute: Löwen - Barca 25:20 +++

Der überragende Dika Mem bringt Barcelona wieder heran, doch die Löwen haben mit Schmid ebenfalls einen herausragenden Akteur in ihren Reihen. Der Schweizer vollendet einen Gegenstoß zur Fünf-Punkte-Führung.

+++ 40. Minute: Löwen - Barca 24:18 +++

Ganz stark! Sigurdsson könnte hier zum Matchwinner für die Löwen werden. Erst stibitzt er sich den Ball, dann trifft er ins rechte obere Eck. Jetzt sind die Löwen wieder mit sechs Toren in Führung.

+++ 37. Minute: Löwen - Barca 22:18 +++

Heißer Kampf jetzt: Die Löwen halten wieder besser dagegen und beide Teams wechseln sich mit den Treffern ab. Nach einem Traumpass von Schmid trifft Sigurdsson zum 22:17, doch Barcelona antwortet dank Mem umgehend.

+++ 34. Minute: Löwen - Barca 19:16 +++

So schnell kann es gehen. Barcelona antwortet mit drei schnellen Treffern und ist auf 16:19 heran. Und auch der nächste Wurf der Löwen geht deutlich über das Tor. Die Mannheimer müssen sich jetzt schleunigst wieder finden, sonst schmilzt der Vorsprung weiter.

+++ Weiter geht's! +++

Perfekter Start von den Löwen in die zweite Hälfte! Blitzschnell bauen sie die Führung wieder auf sechs Tore aus, während Barca immer wieder an Löwen-Keeper Appelgren scheitert.

+++ Halbzeit: Löwen - Barca 16:13 +++

Das ist bitter. Die Löwen verpassen die Chance, den Vorsprung auf fünf Tore auszubauen und Barca kann mit dem Halbzeitpfiff auf 13:16 verkürzen. Eine Drei-Punkte-Führung zur Pause ist natürlich dennoch eine tolle Ausgangslage für die zweite Hälfte - doch nach dem starken Zwischensprint wäre sogar noch eine höhere Führung möglich gewesen.

+++ 28. Minute +++

Beide Mannschaften versuchen es jetzt mit einem zusätzlichen Feldspieler im Angriff. Nach zwei weiteren Treffern auf beiden Seiten führen die Löwen kurz vor der Halbzeit mit 16:12.

+++ 26. Minute +++

Die Löwen lassen jetzt einige Torchancen liegen und so arbeitet sich Barcelona durch Treffer von Fabregas und Gomez wieder bis auf vier Tore heran.

+++ 23. Minute +++

Barcelona fällt aktuell nichts mehr ein. Jetzt nehmen die Spanier den Torhüter vom Feld und versuchen es mit einem zusätzlichen Feldspieler im Angriff. Doch auch das hilft nicht - Sigurdsson kann auf das leere Tor werfen und baut den Vorsprung auf 13:7 aus.

+++ 21. Minute +++

Was ist denn hier los? Barcelona wirft hier einen Ball nach dem anderem weg und die Löwen fahren perfekte Gegenstöße. In Windeseile bauen die Löwen die Führung auf fünf Tore aus.

+++ 18. Minute +++

Harte Zwei-Minuten-Strafe gegen Abutovic. Die Löwen verteidigen in Unterzahl aber stark und behaupten ihre knappe Führung. Barcas Trainer nimmt eine Auszeit. Auf Löwen-Seite klingt Trainer Jacobsen deutlich zufriedener als noch in der Anfangsphase.

+++ 15. Minute +++

Überragender Treffer von Löwen-Spielmacher Andy Schmid, der aus einem unfassbaren Winkel den Ball dennoch ins Tor schweißt. Auf der Gegenseite lässt Barcelona die nächste Großchance liegen. Freistehend scheitert Barcelonas Mem an Löwen-Keeper Appelgren. Nach 15 Minuten führen die Löwen mit 8:6.

+++ 12. Minute +++

Die Löwen drehen die Partie! Die Spanier leisten sich aktuell einige Fehler im Angriff und die Mannheimer bestrafen dies eiskalt. Erst stibitzt Petersson den Ball und trifft nach einem schnellen Gegenstoß zum Ausgleich. Kurz darauf bringt Kohlbacher die Löwen erstmals in Führung.

+++ 9. Minute +++

Barcelona begeht einen Schrittfehler und die Löwen kommen durch Steffen Fäth zum 4:4-Ausgleich. Da hat die frühe Auszeit von Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen augenscheinlich gefruchtet.

+++ 4. Minute +++

Nervöser Beginn der Löwen, die hier einige Chancen liegen lassen. Barcelona macht es besser und erspielt sich in den ersten drei Minuten eine 2-Tore-Führung. Vor allem Palmarsson ist von den Löwen kaum zu stoppen.

+++ Los geht's! +++

Die Hymne ist gespielt, die Mannschaften sind bereit für den Beginn der Champions-League-Saison. Die Löwen haben Anwurf.

+++ Löwen in guter Verfassung +++

Die Mannheimer sind auf jeden Fall für die Königsklasse gerüstet, in die HBL-Saison startete das Team um Spielmacher Andy Schmid mit vier Siegen. In der Champions League haben sie eine schwere Gruppe erwischt. Neben Barca warten mit Montpellier, Skopje, Kielce die Sieger der vergangenen drei Jahre auf die Löwen.

+++ Der Modus der Champions League +++

Der Modus sieht vor, dass sich die ersten Sechs der Achtergruppe für das Achtelfinale qualifizieren, wo es dann im K.o.-Modus weitergeht.Die Sieger der Gruppen A und B qualifizieren sich sogar direkt für das Viertelfinale.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image