vergrößernverkleinern
Andy Schmid erzielte zehn Sekunden vor Spielende den entscheidenden Treffer für die Rhein-Neckar Löwen
Andy Schmid erzielte zehn Sekunden vor Spielende den entscheidenden Treffer für die Rhein-Neckar Löwen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen in der Champions League erstmals seit 25 Jahren wieder in Veszprem. Es ist der vierte Sieg der Löwen im sechstem Spiel.

Der deutsche Vizemeister Rhein-Neckar Löwen hat in der Champions League einen wichtigen Sieg gefeiert.

Beim bis dato punktgleichen ungarischen Topklub KC Veszprem setzte sich die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen nach zähem Kampf mit 29:28 (15:12) durch. Es war der erste Erfolg der Kurpfälzer beim 25-maligen ungarischen Meister (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Beste Werfer der Löwen, die in ihrem sechsten Spiel in der Gruppe A den vierten Sieg feierten, waren Nationalspieler Jannik Kohlbacher, Kapitän Andy Schmid und der Serbe Bogdan Radivojevic mit jeweils sechs Toren.

Im Hexenkessel von Veszprem fand der DHB-Pokalsieger, der keine 48 Stunden zuvor in der Liga beim Bergischen HC gespielt hatte, schwer ins Spiel. Nach 25:45 Minuten sorgte Schmid für die erste Führung der Gäste zum 12:11. Damit leitete der Schweizer die stärkste Phase seiner Mannschaft vor der Pause ein, bis zur Halbzeitsirene setzten sich die Löwen auf 15:12 ab.

Allerdings verschlief die Jacobsen-Mannschaft den Start in den zweiten Spielabschnitt mit fünf Gegentreffern in Folge komplett. Unter anderem ein Torwartwechsel von Andreas Palicka zum zunächst geschonten Mikael Appelgren sorgte wieder für mehr Stabilität.

Das Spiel im Stenogramm:

MKB Veszprem KC/Ungarn - Rhein-Neckar Löwen 28:29 (12:15)
Tore: Mahe (5), Gajic (4), Nenadic (4), Jamali (4), Mackovsek (4), Manaskov (2), Ngay (2), Strlek (2), Nilsson (1) für Veszprem - Schmid (6), Kohlbacher (6), Radivojevic (6), Lipovina (4), Mensah Larsen (4), Tollbring (1), Taleski (1), Nielsen (1) für Rhein-Neckar
Zuschauer: 5000 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image