vergrößernverkleinern
Mikeal Applegren hat seinen Vertrag bei den Rhein-Neckar Löwen verlängert
Mikael Applegren war einer der schwedischen Sieggaranten gegen Kroatien © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Die Schweden verpassen Gastgeber Kroatien den ersten großen Dämpfer bei der Handball-EM und ziehen als Gruppensieger in die Hauptrunde ein.

EM-Gastgeber Kroatien hat das abschließende Gruppenspiel gegen Schweden überraschend mit 31:35 (12:17) verloren und muss den Skandinaviern den Gruppensieg in der Vorrundengruppe A überlassen.

Die Schweden setzten sich Mitte der ersten Hälfte bereits erstmals auf fünf Tore ab und gaben den Vorsprung trotz der lautstarken Anfeuerung der kroatischen Fans nicht mehr aus der Hand.

Schwedens bester Torschütze waren Albin Lagergren mit sechs Toren. Ivan Cupic traf sieben Mal für den Gastgeber.

Island scheidet aus

Der Sieg des viermaligen Europameisters bedeutet gleichzeitig auch das Turnier-Aus für Island, das Schweden zum EM-Auftakt noch mit 26:24 (15:8) besiegt hatte.

Als Gruppendritter zieht stattdessen Serbien in die Hauptrunde ein, das das entscheidende Duell gegen Island am Dienstag mit 29:26 (12:12) für sich entschieden hatte und im Anschluss auf Schwedens Schützenhilfe gegen Kroatien angewiesen war.

In der Hauptrundengruppe 1 gehen Frankreich und Schweden mit je vier, Kroatien und Norwegen mit je zwei Punkten an den Start. Serbien und Weißrussland nehmen keine Zähler mit. 

teilentwitternE-MailKommentare