Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Christian Prokop hat den deutschen Kader für die Handball-EM auf die vorgeschriebenen 16 Spieler verkleinert. Johannes Golla gehört nicht mehr zum Aufgebot.

Bundestrainer Christian Prokop hat vor dem EM-Auftakt der deutschen Handball-Nationalmannschaft Johannes Golla aus seinem Aufgebot gestrichen.

Der Kreisläufer von der SG Flensburg-Handewitt bleibt aber wie vorgesehen am Spielort Trondheim/Norwegen, um bei einem Ausfall im 16-köpfigen Kader umgehend einspringen zu können: Im Verlauf der Vorrunde, der Hauptrunde sowie später der Finalrunde können jeweils zwei Spieler durch Nominierte für den erweiterten 28er-Kader ausgetauscht werden. (Die Handball-EM ab 9. Januar im LIVETICKER bei SPORT1

Prokop verspricht Golla Einsätze

"Natürlich ist es im Moment der 17. Platz", sagte Prokop, aber die deutsche Mannschaft verstehe sich als Mannschaft "mit 17 Spielern", deshalb sei er auch "bewusst" mit 17 Spielern nach Trondheim gereist.

Anzeige

Golla werde "definitiv" noch in diesem Turnier eingesetzt werden, "nur in diesem Spiel ist er jetzt nicht dabei. Die Zeit wird irgendwann kommen".

Auftaktspiel gegen Niederlande

In Trondheim bestreitet die DHB-Auswahl ihre drei Spiele in der Vorrundengruppe C. Auftaktgegner sind am Donnerstag die Niederlande (ab 18.15 Uhr im LIVETICKER). 

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anschließend folgen in der ersten Turnierphase die Duelle mit Spanien (Samstag/18.15 Uhr) und Lettland (Montag/18.15 Uhr). 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image