vergrößernverkleinern
Deutsche Handballerinnen brauchen Zwei-Tore-Vorsprung
Deutsche Handballerinnen brauchen Zwei-Tore-Vorsprung © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Deutschlands Handballerinnen brauchen gegen Kroatien mehr als nur einen Sieg, um ins EM-Halbfinale einzuziehen. Es droht ein Dreiervergleich.

Die deutschen Handballerinnen brauchen im Hauptrunden-Finale gegen Kroatien am Dienstagabend einen Sieg mit mindestens zwei Toren Vorsprung, um ins EM-Halbfinale einzuziehen.

Dies steht nach dem 35:24 (16:12) von Weltmeister Niederlande gegen Rumänien fest. (DATENCENTER: Spielplan und Ergebnisse)

Das deutsche Spiel im dänischen Kolding beginnt um 18.15 Uhr.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Deutschland braucht Vorteil im Dreiervergleich

Im Falle eines Siegs hätten Deutschland, die Niederlande und Kroatien in der Hauptrunden-Gruppe II jeweils 6:4 Punkte auf dem Konto. (DATENCENTER: Die Tabellen)

Auch interessant

Um den Zweitplatzierten hinter dem bereits qualifizierten EM-Rekordchampion Norwegen zu ermitteln, wird der sogenannte Dreiervergleich herangezogen.

Bei diesem entscheidet die Tordifferenz aus den drei direkten drei Duellen der betroffenen Teams. 

Gewinnt das Team von Bundestrainer Henk Groener nur mit einem Tor Vorsprung, würde Kroatien in die Runde der letzten Vier einziehen. Die Niederlande haben keine Chance mehr, ihr Halbfinal-Ticket zu lösen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image