vergrößernverkleinern
Matthias Flohr vom HSV Handball
Matthias Flohr vom HSV Handball © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Hamburger müssen in den restlichen Partien bis zum Jahresende auf Matthias Flohr verzichten. Geschäftsführer Christian Fitzek bezeichnet den Ausfall als "tragisch".

Der HSV Hamburg muss für den Rest des Jahres ohne Linksaußen Matthias Flohr auskommen. Der 33-jährige Abwehrspezialist hat einen Anriss des vorderen Syndesmose- und des vorderen Außenbandes im linken Sprunggelenk erlitten und fällt etwa sechs Wochen aus.

Das ergab eine MRT-Untersuchung. Flohr wird sich am Dienstagmorgen einem operativen Eingriff unterziehen müssen.

"Das ist natürlich im Hinblick auf unsere nächsten Spiele sehr tragisch. Jetzt muss die Mannschaft noch enger zusammenrücken, um diesen schweren Ausfall bis zum Jahresende zu kompensieren", sagte HSV-Geschäftsführer Christian Fitzek.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image