vergrößernverkleinern
Handball: Kai Häfner wechselt schon 2019 von Hannover-Burgdorf nach Melsungen
Handball: Kai Häfner wechselt schon 2019 von Hannover-Burgdorf nach Melsungen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kai Häfner wird Bundesligist Hannover-Burgdorf verlassen, allerdings erst in der übernächsten Saison. Der Nationalspieler wechselt zu einem deutschen Klub.

Nationalspieler Kai Häfner wechselt zur Bundesliga-Saison 2020/21 zur MT Melsungen und erhält dort einen Vertrag bis 2023. Der Europameister von 2016 spielt derzeit noch beim Ligakontrahenten TSV Hannover-Burgdorf.

Sollten sich beide Vereine einigen, könnte Häfner auch schon früher wechseln. "Wir sind an einer entsprechenden Lösung interessiert, aber es liegt nicht allein in unserer Macht", sagte MT-Vorstand Axel Geerken.

Meistgelesene Artikel

Häfner mit Gedanken noch in Hannover 

"Mit der MT habe ich zwar schon jetzt einen Vertrag geschlossen, aber gedanklich beschäftige ich mich noch nicht näher mit meinem künftigen Verein. Wenn es dann soweit ist, freue ich mich natürlich darauf, auf die Jungs zu treffen, mit denen ich auch schon einige Zeit in der Nationalmannschaft zusammenspiele", sagte Häfner. In Melsungen stehen bereits die früheren Europameister Julius Kühn, Tobias Reichmann und Finn Lemke unter Vertrag.

Anzeige

Häfner (29) hat bisher 74 Spiele für Deutschland bestritten und 158 Tore erzielt. Mit der Nationalmannschaft wurde der Rückraumspieler bei der WM 2019 Vierter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image