vergrößernverkleinern
Die SG Flensburg-Handewitt fährt einen Sieg ein
Die SG Flensburg-Handewitt fährt einen Sieg ein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die SG-Flensburg-Handewitt gibt sich im Duell mit dem Bergischen HC keine Blöße. Und auch der THW Kiel lässt gegen Erlangen nichts anbrennen.

Pflichtsiege für das Spitzenduo der Handball-Bundesliga: Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt und der Verfolger THW Kiel haben sich am 15. Spieltag keine Blöße gegeben.

Der deutsche Meister Flensburg setzte sich gegen den Bergischen HC 29:23 (13:11) durch, der Nordrivale aus Kiel gewann beim HC Erlangen 31:27 (14:13).

Mit 24:6 Punkten führt Flensburg die Liga an, der THW (22:4) hat zwei Spiele weniger ausgetragen.

Anzeige

Vor 5807 Zuschauern in der Flens-Arena war der schwedische Rückraumspieler Jim Gottfridsson mit sechs Toren der erfolgreichste Schütze der Gastgeber.

Für Kiel erzielte in Nürnberg vor 7122 Fans der dänische Linksaußen Magnus Landin Jacobsen sieben Tore.

Meistgelesene Artikel

Weiter geht es für den THW schon am Samstag (17.30 Uhr) in der Champions League gegen Montpellier HB.

Flensburg empfängt am Sonntag (19.00 Uhr) Aalborg Handbold, die letzten fünf Partien der Königsklasse hat das Team von Trainer Maik Machulla verloren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image