vergrößernverkleinern
Der THW Kiel feierte gegen Balingen-Weilstetten einen Kantersieg
Der THW Kiel feierte gegen Balingen-Weilstetten einen Kantersieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der THW Kiel untermauert seine Tabellenführung mit einem Kantersieg bei Balingen-Weilstetten. Verfolger Berlin kassiert dagegen einen überraschenden Rückschlag.

Rekordmeister THW Kiel bleibt in der Handball-Bundesliga das Maß der Dinge.

Die Kieler gewannen am 24. Spieltag beim abstiegsbedrohten HBW Balingen-Weilstetten mühelos 32:20 (18:11) und feierten damit den sechsten Sieg in Serie. Mit 40:8 Punkten führt der THW weiter die Tabelle vor Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt (36:10) an, der erst am Sonntag (16.00 Uhr) die HSG Wetzlar empfängt. (Spielplan der HBL)

Schon sechs Punkte hinter Kiel zurück liegen die Füchse Berlin (34:14), die 25:30 (12:15) bei GWD Minden verloren. Dadurch fiel Berlin hinter dem TSV Hannover-Burgdorf (34:12), der am Sonntag beim Bergischen HC spielt, auf Platz vier zurück. Der SC Magdeburg gewann das Ostduell gegen den SC DHfK Leipzig 28:26 (15:9) und liegt mit 33:15 Punkten nur noch einen Zähler hinter den Füchsen zurück.

Anzeige

Löwen bleiben an internationalen Plätzen dran

Die Rhein-Neckar Löwen kamen zu einem 29:29 (14:18) gegen den TBV Lemgo Lippe und sind nach dem hart erkämpften Punkt weiter Sechster (30:16). Im Abstiegskampf holte der TVB Stuttgart auch dank fünf Treffern von 2007er-Weltmeister Christian Zeitz beim 30:24 (16:12) gegen den HC Erlangen wichtige Punkte. Die 16. Niederlage in Serie setzte es für Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen beim 20:30 (9:15) gegen FA Göppingen. (Tabelle der HBL

Meistgelesene Artikel

Die souveränen Kieler hatten im norwegischen Vizeweltmeister Harald Reinkind (sechs Treffer) und dem Schweden Niclas Ekberg (fünf) ihre besten Werfer. Berlin verzweifelte an Mindens Rückraum-Trio Kevin Maage Gulliksen, Christoffer Rambo (beide sechs Treffer) und Marian Michalzik (5), das mehr als die Hälfte der GWD-Tore erzielte.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

In Magdeburg erwischte das SCM-Duo Michael Damgaard (acht Tore) und Tim Hornke (sieben) einen Sahnetag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image