vergrößernverkleinern
Kingsley Sarfo steht bei Malmö FF unter Vertrag
Kingsley Sarfo steht bei Malmö FF unter Vertrag © Imago
teilenE-MailKommentare

Kingsley Sarfo wird in Schweden zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Der Ghanaer wird wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen verurteilt.

Der ghanaische Nationalspieler Kingsley Sarfo muss wegen Vergewaltigung eines 14-jährigen Mädchens ins Gefängnis.

Ein schwedisches Gericht verurteilte den Mittelfeldspieler des Erstligisten Malmö FF am Freitag zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten. Sarfo soll zwischen September 2016 und Juni 2017 die Minderjährige zweimal zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben.

Das Mündigkeitsalter in Schweden liegt bei 15 Jahren. Der 23-jährige Sarfo wurde dabei beobachtet, wie er dem Mädchen auf eine öffentliche Toilette gefolgt war, bevor er sie vergewaltigt hatte.

Sarfo, der in der WM-Qualifikation gegen Uganda vergangenes Jahr sein Debüt feierte, wird nach seiner abgesessenen Haftstrafe aus Schweden ausgewiesen.

Der Richter empfahl Malmö, dem erfolgreichsten Klub Schwedens, den Vertrag aufzulösen. Der Heimatklub von Superstar Zlatan Ibrahimovic will sich kommende Woche zur Zukunft Sarfos äußern.    

teilenE-MailKommentare