Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

New York City - In einem spektakulären Spiel bezwingt Atlético im International Champions Cup den Madrider Stadtrivalen deutlich. Zwei Spieler sehen Rot. Luka Jovic verletzt sich.

Atletico Madrid hat den ewigen Rivalen Real bei einem Test in New York mit 7:3 (5:0) abgefertigt. Gleich vier Treffer erzielte Diego Costa, zur Pause stand es vor 57.714 Zuschauern im MetLife Stadium schon 5:0.

Sowohl Costa als auch Reals Daniel Carvajal sahen nach der Pause in einer hitzigen Begegnung die Rote Karte.

Carvajal hatte zunächst Thomas Lemar rüde gefoult. Costa senste daraufhin den Real-Verteidiger übel um. Es kam zu einer wilden Schubserei, in deren Folge die beiden Streithähne vom Platz flogen.

Anzeige

Bale wird nach einer Stunde eingewechselt

Gareth Bale, der kurz vor einem Wechsel nach China zu Jiangsu Suning steht, wurde nach gut einer Stunde eingewechselt. 

"Ich bin nicht besorgt, aber das tut weh", sagte Real-Trainer Zinédine Zidane. "Man spielt nicht, um zu verlieren. Es war ein schlechtes Spiel. Jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, was falsch gelaufen ist, um sicherzustellen, dass das nicht noch einmal passiert."

ICC und mehr: Testspiele auf SPORT1 & Onefootball

Jovic früh verletzt raus

Das erste Duell der spanischen Topklubs außerhalb von Europa entwickelte sich für die "Königlichen" zu einem völlig verkorksten Abend. Der von Eintracht Frankfurt geholte Stürmer Luka Jovic musste nach einem Zusammenprall mit Atletico-Torwart Jan Oblak schon nach einer halben Stunde ausgewechselt werden.

Neben Costa (1., 28., 45., 51.) überzeugte bei Atletico auch der 19 Jahre alte Joao Felix. Der für 126 Millionen Euro von Benfica Lissabon verpflichtete Portugiese erzielte sein erstes Tor (8.) für Atletico, zudem waren Angel Correa (19.) und Vitolo (70.) erfolgreich.

Meistgelesene Artikel

Ramos: "Schreckliche erste Halbzeit"

"Es war eine schreckliche erste Halbzeit", bilanzierte Real-Kapitän Sergio Ramos ernüchtert. "Das Ziel war in der Pause, sie aus dem Gedächtnis zu streichen und zumindest die zweite Halbzeit zu gewinnen. Das haben wir geschafft, auch wenn wir deshalb nicht zufrieden abreisen können."

Es sei ein schlechtes Ergebnis gewesen, so Ramos: "Für uns war es ein Testspiel und für Atlético, mit dieser Spielweise, wie ein Finale."

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Für Real betrieben nach dem 0:6-Rückstand Nacho (59.), Karim Benzema (85.) und Javi Hernandez (89.) Schadensbegrenzung.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image