Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hugo Lloris wird nach seiner Ellbogenverletzung in diesem Jahr nicht mehr auf den Platz zurückkehren. Das bestätigen die Tottenham Hotspur am Montagabend.

Für den französischen Nationaltorhüter Hugo Lloris ist das Fußball-Jahr 2019 wegen seiner schweren Ellenbogenverletzung gelaufen. Das teilte sein englischer Klub Tottenham Hotspur am Montag mit.

Lloris hatte sich am vergangenen Samstag im Punktspiel der Spurs bei Brighton & Hove Albion (0:3) den linken Ellenbogen ausgekugelt. Der 32-Jährige musste danach zwischenzeitlich beatmet und mit einer Trage vom Platz gebracht werden.

Jetzt das aktuelle Trikot von Tottenham Hotspur bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Um eine Operation kommt Lloris aber herum. Im kommenden EM-Qualifikationsspiel am Freitag auf Island wird der Weltmeister von Steve Mandanda vom französischen Spitzenklub Olympique Marseille vertreten. Ob Mandanda auch drei Tage später gegen die Türkei zwischen den Pfosten der Equipe tricolore stehen wird, ließ Nationaltrainer Didier Deschamps noch offen.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image