Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Spiel zwischen Bulgarien und England kam es wegen rassistischer Entgleisungen zum Eklat. So reagiert die Welt des Fußballs auf den Skandal.

Die Tor-Gala der englischen Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel in Bulgarien ist von rassistischen Entgleisungen einheimischer Fans überschattet worden und stand mehrfach kurz vor dem Abbruch.

Beim 6:0-Erfolg der Three Lions musste Schiedsrichter Ivan Bebek aus Kroatien das Spiel bereits in der 28. Minute erstmals unterbrechen. Fans zeigten den Hitlergruß und beleidigten englische Spieler unter anderem mit Affenlauten.

In den sozialen Netzwerken zeigten sich aktuelle und ehemalige Nationalspieler entsetzt.

Anzeige

Raheem Sterling bedauerte, "dass Bulgarien im eigenen Stadion von solchen Idioten vertreten wird"

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Aussage des bulgarischen Nationaltrainers Krassimir Balakov, der bereits im Vorfeld der Partie gesagt hatte, dass England ein größeres Problem mit Rassismus habe als Bulgarien, kommentierte er erstaunlich gelassen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Manchester Uniteds Legende Rio Ferdinand forderte hingegen eine Bestrafung von Seiten UEFA.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Gerald Asamoah betont, er habe "genug von dieser Schei*e". Er ist "traurig, wütend und geschockt", dass man im Jahr "2019 noch gegen Rassismus kämpfen muss".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Tyrone Mings, der sein Debüt für die Three Lions gab, hätte sich sicher ein schöneres vorstellen können. Er sagt jedoch auch, dass er "stolz ist, wie die Mannschaft damit umgegangen ist."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch sein Nationalmannschaftskollege Harry Maguire sagte, dass der hohe Sieg die "beste Art ist, zurückzuschlagen". Er fordert aber ebenso, dass "etwas getan werden muss."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Maguires Teamkollege Jesse Lingard von Manchester United, der keine Einladung zur Nationalmannschaft bekommen hatte, solidarisierte sich mit seinen Kollegen.

Jeder Spieler Englands sei "stärker als die, die versuchen diese wundervolle Sportart zu zerstören".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Englands Kapitän Jordan Henderson war "absolut angewidert von dem Verhalten einzelner Fans".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch Youngster Mason Mount fordert, dass Rassismus weder "im Fußball, noch in der Gesellschaft seinen Platz haben sollte".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Stürmerstar Harry Kane pflichtet ihm bei.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image